Arminia Bielefeld holt 2:2 gegen VfL Bochum

VON DENNIS ROTHER UND JÖRG FRITZ
Arminias Daré Nibombé muss sich gegen Bochums Mairkan Aydin behaupten. - © FOTO: DPA
Arminias Daré Nibombé muss sich gegen Bochums Mairkan Aydin behaupten. | © FOTO: DPA
Arminia holt 2:2 

gegen VfL Bochum - © ARMINIA
Arminia holt 2:2
gegen VfL Bochum | © ARMINIA

Bielefeld (nw). Die einen mit einer Siegesserie im Gepäck, die anderen weiterhin auf der Suche nach dem letzten Strohhalm: Wenn Fußball-Zweitligist Arminia Bielefeld an diesem Sonntag um 13.30 Uhr als abgeschlagener Tabellenletzter den rangdritten VfL Bochum in der Schüco-Arena empfängt, prallen zwei Welten aufeinander.

Mit acht Punkten aus 21 Saisonspielen ist für die Arminia spätestens seit der Winterpause jede Partie ein Endspiel. Trainer Ewald Lienen will gegen Bochum auch bei den zuletzt verärgerten Fans punkten: "Wir müssen eine Leistung abliefern, vor der unsere Fans Respekt haben. Schließlich sind unsere Anhänger die Lebensversicherung des Vereins."

Ganz anders sieht die Lage beim VfL Bochum aus. Mit acht Siegen am Stück stellte die Mannschaft von Coach Friedhelm Funkel den Bochumer Vereinsrekord ein. Gelingt ein weiterer Dreier, können die Gäste aus dem Ruhrgebiet mit ein bisschen Glück sogar Hertha BSC Berlin als Spitzenreiter ablösen. Trotzdem warnt Ex-Armine Giovanni Federico vor Selbstüberschätzung: "Für alle sind wir der große Favorit - darin liegt eine große Gefahr", erklärte der VfL-Torjäger.

Verfolgen Sie die Partie im Live-Ticker auf nw-news.de!

---

Die Aufstellungen:

Bielefeld: 22 Eilhoff - 45 Kaiser, 32 Appiah, 7 Nibombe, 2 Schuler - 16 Di Gregorio, 50 Uzoma - 20 Abelski, 47 Vidosic, 27 Feick - 14 Quaner Trainer: Lienen

Bochum: 26 Luthe - 2 Kopplin, 4 Maltritz, 25 Yahia, 35 Ostrzolek - 16 Vogt, 20 Korkmaz, 5 Dabrowski - 11 Saglik, 22 Aydin, 18 Federico
Trainer: Funkel

Schiedsrichter: Tobias Christ (Münchweiler)
Zuschauer: 17.532

Bei Arminia gibt es in der Startelf fünf Änderungen: Für Galin Ivanov, Markus Bollmann, Romano Denneboom, Christian Müller und Josip Tadic sind Arne Feick, Marcel Appiah, Dario Vidosic, Alon Abelski und Collin Quaner auf dem Platz.

Auf Bochumer Seite gibt es für den DSC gleich zu Beginn schon ein Wiedersehen mit Giovanni Federico: Nachdem der 30-jährige Offensivmotor zuletzt noch auf der Bank saß, spielt er gegen seine ehemaligen Kollegen diesmal von Beginn an.

1. Minute: Die Gäste stoßen an.

Gleich zu Beginn des Spiels zeichnet sich eine Fanrevolte im Stadion ab: Die Fanvereinigungen "Lokal Crew" und "Boys Bielefeld" präsentieren ein riesiges Spruchband, auf dem " Kredit verspielt" zu lesen ist. Mehrere hundert Fans sind sauer auf ihre Arminia und wollen sie im Spiel nicht mehr unterstützen.

Copyright © Neue Westfälische 2019
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group