Arminia braucht Helden

Tabellenschlusslicht mit neuem Image-Motiv

VON SAMUEL ACKER
Arminia braucht Helden - © ARMINIA
Arminia braucht Helden | © ARMINIA

Bielefeld. Die Situation beim DSC Arminia Bielefeld, Tabellenletzter der Zweiten Bundesliga, ist recht düster - in solch einer Zeit werden Helden gebraucht. Passend dazu präsentiert Arminia das neue Image-Motiv "Werdet Helden".

Auf dem Bild versammelt sich eine gemischte Truppe: Fans feuern Armina mit Trommeln und Tröten an, Hermann der Cherusker reckt sein Schwert zum Kampf, und der Leineweber hebt seine Pfeife zum Gruße. Dazu drei Spieler im  jeweils schwarzem, weißen und blauen Jersey des DSC, die mit dem überlebensgroßen Ewald Lienen im Rücken zu neuen Siegen zu stürmen scheinen.

Im Hintergrund sind die Sparrenburg und der Teutoburger Wald zu sehen - "die waren für Feinde auch schwer zu erobern", so die PR-Abteilung des Vereins. Das Motiv soll bald auf Plakaten, Postkarten und im Stadion zu sehen sein. Das Bild soll helfen, "Bielefelder und Ostwestfalen auf den anstehenden Weg zur Rettung des DSC Arminia Bielefeld mitzunehmen", heißt es in einer Pressemitteilung. Entworfen wurde das Motiv von der Agentur "Medienbüro 24/7".

Ähnlichkeiten zu aktuellen Spielern

Die Aktion "Werdet Helden" soll auch an die "Bielefeld"-Aktion vom letzten Heimspiel der Hinrunde gegen Aachen anknüpfen. Dort zierte statt dem Sponsor Schüco der Name der Stadt Bielefeld die Brust der Spieler. Auch auf dem neuen Werbebild trägt einer der Spieler den Stadtnamen auf dem Trikot. Die drei Heroen sollen übrigens keine tatsächlichen Spieler darstellen, sagt Inga Krusch, Mitarbeiterin in Arminias Presseabteilung - auch wenn manche Ähnlichkeiten, zum Beispiel zu Markus Bollmann, nicht zu verleugnen sind. Wer genau da Modell stand, wird wohl trotzdem Geheimnis der Presseabteilung bleiben.

Unter den Heroen versammeln sich Hermann der Cherusker, der Leineweber und der überlebensgroße Ewald Lienen. - © MOTIV: DSC ARMINIA BIELEFELD
Unter den Heroen versammeln sich Hermann der Cherusker, der Leineweber und der überlebensgroße Ewald Lienen. | © MOTIV: DSC ARMINIA BIELEFELD

Bleibt zu hoffen, dass die auf dem Bild angedeuteten Wellen, die die Füße der "Heldentruppe" umspülen, für eine Woge des Erfolges stehen - und nicht für weiterhin stürmische Zeiten.

Copyright © Neue Westfälische 2019
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group