0

BIELEFELD Neonazi-Propaganda nach Arminen-Tor

Rechtsextremisten werben in Schüco-Arena für Aufmarsch

21.04.2010 | Stand 21.04.2010, 11:25 Uhr

Bielefeld (hl). Schüco-Arena, 42. Minute. Tor für Arminia Bielefeld. Torschütze Chris Katongo. Die Fans auf der Südtribüne jubeln über den von dem Schwarzafrikaner verwandelten Foulelfmeter. Hunderte Papierschnipsel werden vom Oberrang geworfen. Doch statt der beim Jubel meistens benutzen Bierglasmanschetten wirbeln 3,8 mal 10,5 Zentimeter große Zettel durch die Luft, die für einen rechtsextremen Aufmarsch werben: "Achtung, Britisches Folterlager, Trauermarsch Bad Nenndorf" ist zu lesen, angegeben ist zusätzlich eine Internet-Adresse, die die Neugierde der meist jugendlichen Fans auf den "Trauermarsch" wecken soll.

realisiert durch evolver group