Ein Stück Hoffnung

Die Fan-Kolumne von Philipp Köster

Anders als etwa in Bremen gehören Trainerentlassungen bei unserem Lieblingsklub schon fast zum Alltag. Was bedeutet, dass sich kein Übungsleiter, der bei Arminia neu anfängt, die Mühe machen sollte, sich in Jöllenbeck oder Brackwede nach einem Altersruhesitz umzuschauen. Jedenfalls wird Thomas Gerstner geahnt haben, dass er nicht am 65.Geburtstag feierlich auf dem Almrasen einen Zinnteller überreicht bekommen wird.

Natürlich verbinden Fans, bei aller Pietät, mit Trainerwechseln auch immer ein Stück Hoffnung: Dass der neue Coach die Profis mit einer leidenschaftlichen Blut-am-Pfosten-Rede wachrüttelt. Dass er vier blutjunge Nachwuchskicker in die 1. Mannschaft hochzieht und sich drei davon als verkannte Supertalente entpuppen. Und dass er auf keinen Fall Lothar Matthäus heißt.

Information
Meine Arminia

In der Regel werden solche Hoffnungen natürlich enttäuscht. Den schlimmsten Trainerwechsel vollzog Arminia im Spätsommer 1990, als man Ernst Middendorp rausschmiss und Franz Raschid holte. Im ersten Spiel unter dem neuen Trainer spielte der DSC noch grauenhafter als zuvor. Dagegen war der Kick gegen Karlsruhe am Montag ein rassiges Jahrhundertspiel.

Andererseits, um uns mal Mut zu machen. Hin und wieder funktioniert das mit dem Trainerwechsel ja auch. Zum Beispiel 2004, als Möhlmann ging und Rapolder kam: Zack, doch noch Aufstieg und Sause am Rathaus. Sowas könnte sich doch gerne wiederholen. Hauptsache, wir müssen dabei nicht "Lothar, Lothar" brüllen.

Copyright © Neue Westfälische 2019
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group