Katongo wieder zurück

Training mit zwei Neuzugängen, aber ohne Ball

Bielefeld (faa). Seit Montag ist Chris Katongo wieder in Bielefeld. Der Nationalspieler Sambias scheiterte vergangene Woche mit seiner Nationalelf beim Afrika-Cup in Nigeria im Viertelfinale. Bis zum 31. Januar war er deshalb für die Nationalmannschaft abgestellt.

Am Dienstag trainierte der 27-Jährige wieder - mit den zwei Neuzugängen Assimiou Touré und Patrick Platins. Allerdings ohne Ball, denn aufgrund der Wetterbedingungen war ein Training weder auf dem Rasen, noch auf dem Kunstrasenplatz möglich. Nach einer Stunde intensiven Trainings im trockenen Fitnessraum konnte ein Sprinttraining auf einer geräumten Rasenfläche durchgeführt werden.

Copyright © Neue Westfälische 2019
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group