0

Verdacht bestätigt: Kreuz- und Außenbandriss bei Rodenberg

11.01.2010 | Stand 11.01.2010, 14:14 Uhr
Arminia: Saison-Aus für Maik Rodenberg - © ARMINIA
Arminia: Saison-Aus für Maik Rodenberg | © ARMINIA

Bielefeld (nw). Bei der Knieverletzung, die Arminias Abwehrspieler Maik Rodenberg am vergangenen Samstag beim Testspiel gegen Hannover 96 (0:1) erlitten hatte, handelt es sich um einen Riss des rechten vorderen Kreuz- sowie des Außenbandes. Diese Diagnose ergab eine am Montagvormittag durchgeführte Kernspin-Untersuchung, teilte der Zweitligist in einer Pressemeldung mit.

Die Operation wird in Kürze von Prof. Dr. Strobel (Straubing) durchgeführt, der in der Vergangenheit bereits mehrere Kreuzband-Verletzungen von Arminia-Spielern erfolgreich operiert hatte. DSC-Mannschaftsarzt Dr. Michael Dickob rechnet mit einer sechsmonatigen Wettkampfpause für Rodenberg.

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group