0

Arminia siegt und siegt und siegt

Arminia Bielefeld - Energie Cottbus 2:0 (1:0)

31.10.2009 | Stand 31.10.2009, 15:26 Uhr
Giovanni Federico bejubelt seinen neunten Saisontreffer. - © FOTO: DPA
Giovanni Federico bejubelt seinen neunten Saisontreffer. | © FOTO: DPA
Arminia siegt und 

siegt und siegt - © ARMINIA 2
Arminia siegt und
siegt und siegt | © ARMINIA 2

Bielefeld (jov). Arminia Bielefeld hat seine unglaubliche Siegesserie fortgesetzt. Mit dem 2:0 gegen Energie Cottbus holte der DSC den achten Dreier in Folge und steuert in dieser Form eindeutig Richtung erste Liga. Unersetzlich ist derzeit Giovanni Federico. Arminias erfolgreichster Neuzugang erzielte in der 31. Minute bereits seinen neunten Saisontreffer. Cris Katongo machte mit dem 2:0 in der 68. Minute den Sack zu.

Lange Zeit war es für die 14.100 Zuschauer eine an Höhepunkten arme Partie. Beide Mannschaften scheuten jegliches Risiko und wollten sich keine Blöße geben. Erst nach dem Führungstreffer durch Federico nahm das Spiel an Fahrt auf. Leonard Kweuke (36.) hatte wenig später den Ausgleich auf dem Fuß, verpasste allerdings aus zehn Metern das leere Tor.

Auf der anderen Seite scheiterte Katongo (41.) am gut reagierenden Energie- Torwart Gerhard Tremmel. In der zweiten Halbzeit verlor die Partie wieder deutlich an Niveau. Nur noch ein Schuss von Clemens Fandrich (54.), denn Arminia-Schlussmann Dennis Eilhoff noch so eben parieren konnte, und Katongos fünftes Saisontor sorgten für Aufregung.

"Ich bin absolut zufrieden"

Arminia bleibt damit auch nach dem elften Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga Tabellenführer und ist in den restlichen Spielen am Sonntag und Montag nicht mehr vom ersten Platz zu verdrängen. Zumindest am Samstag lag die Arminia vier Punkte vor dem Zweiten Union Berlin. Nur der 1. FC Kaiserslautern kann am Sonntag bis auf drei Punkte an die Bielefelder heranrücken, die inzwischen seit 671 Minuten kein Gegentor mehr kassiert haben. Dennis Eilhoff spielte nun schon zum siebten Mal in Folge zu Null.

Information
Tabelle

"Ich bin absolut zufrieden. Wir wussten, dass es gegen Cottbus eventuell ein Arbeitssieg werden könnte. Aber wir haben das Spiel dominiert, wir waren da bestimmende Team. Deswegen war der Sieg verdient", sagte Arminia-Trainer Thomas Gerstner nach der Partie.

Arminia Bielefeld - Energie Cottbus 2:0 (1:0)

Bielefeld: Eilhoff - Feick, Kucera, Mijatovic, Lamey - Janjic (79. Delura), Halfar (65. Risgard), Kauf, Federico, Kirch (87.  Berisha) - Katongo.

Cottbus: Tremmel - Bittroff, Mitreski, Brzenska, Angelow - Kruska, Burca, Kurth (24. Dum) - Kweuke (46. Fandrich), Jula, Radu.

Tore: 1:0 Federico (31.), 2:0 Katongo (68.)
Zuschauer: 14.100
Schiedsrichter: Markus Wingenbach (Diez)
Gelbe Karten: Halfar, Federico - Angelow

Empfohlene Artikel

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

Newsletter abonnieren

Arminia-Newsletter

Der unabhängige Arminia-Newsletter. Leidenschaftlich. Für Fans.

DER Newsletter für das schwarz-weiß-blaue Lebensgefühl.

Emotional – und authentisch.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group