Die Bieleborner

Ein Fanklub aus Paderborn drückt Bielefeld im Derby die Daumen

VON HUBERTUS GÄRTNER
Der Bieleborner Philipp Bonke in Bielefeld. - © FOTO: ZOBE
Der Bieleborner Philipp Bonke in Bielefeld. | © FOTO: ZOBE
Paderborner Fanklub feuert Arminia an - © OWL-DERBY 2
Paderborner Fanklub feuert Arminia an | © OWL-DERBY 2

Bielefeld / Paderborn. Sie nennen sich "Die Bieleborner". Man denkt zunächst, es seien vielleicht Fabelwesen oder Zwitter. In Wirklichkeit handelt es sich aber um die Mitglieder des 100. Fanklubs von Arminia Bielefeld, der ausgerechnet in Paderborn gegründet wurde.

Die Sparrenburg und der Dom, beide in pechschwarzer Farbe gezeichnet, zieren ihre Fahnen und Hemden. Über den beiden Wahrzeichen hebt sich ein in dunklem Blau gemalter Himmel. Vor dem mit Spannung erwarteten Spiel am kommenden Montag, in dem der Zweitligist SC Paderborn 07 den Rivalen DSC Arminia Bielefeld zum ostwestfälischen Duell empfängt, sind die "Bieleborner" optimistisch gestimmt. Schließlich führt ihr Verein nach sechs Siegen in Folge die Tabelle an.

Immer dann, wenn Fußballfans in der Fremde leben und sich von anders Denkenden umzingelt fühlen, benötigen sie etwas Rückhalt. Deshalb haben ein paar junge Männer am 1. Juli in Paderborn diesen Fanklub gegründet. "Die Idee dazu kam beim Grillen", erzählt Thorben Niermann (21).

Am Wochenende zurück nach OWL gefahren

Er ist in Bielefeld geboren. Als Niermann ein halbes Jahr alt war, zogen seine Eltern nach Düsseldorf. Die Wochenenden habe er mit seiner Familie aber immer auf dem Flugplatz in Oerlinghausen zugebracht, sagt Niermann. Seine Eltern und auch er selbst seien der Segelfliegerei sehr zugetan. Im Radio lief die Bundesliga-Berichterstattung - so sei auf dem Flugplatz in Oerlinghausen eben auch die Liebe zu Arminia Bielefeld gewachsen.

Information
Am Montag, 26. Oktober 2009, treffen der SC Paderborn und Arminia Bielefeld zu einem Punktspiel aufeinander. Deinen Lieblings-Klub kennst Du vermutlich gut. Aber wie sieht es mit Deinem Fußball-Wissen über den jeweils anderen Verein aus?

Wer acht von zehn Fragen richtig beantwortet, hat Chancen auf einen Gewinn: Der SC Paderborn sponsert zwei Tickets für das Heimspiel gegen Koblenz, Arminia Bielefeld die Vereinschronik "100 Jahre Leidenschaft".

http://quiz.nw-news.de/sind_sie_fit_fuer_das_ostwestfalen-derby', 'width=930,height=630'); return false">Hier geht's zum OWL-Derby-Quiz

Seit einem Jahr studiert Niermann nun in Paderborn Maschinenbau. Ihn verbindet eine  Freundschaft mit Tobias Schmidt (24), dem 1. Vorsitzenden der "Bieleborner". Schmidt ist nach eigenen Angaben schon als kleiner Bub zusammen mit seinem Vater regelmäßig auf die Bielefelder Alm gegangen. Seit sechs Monaten wohnt und arbeitet der IT-Fachmann in Paderborn. "Zuerst haben wir nur eine kleine Notiz von der beabsichtigten Fanklub-Gründung ins Netz gestellt", erzählt Schmidt.

Die Resonanz sei "ganz enorm gewesen". Spontan hätten sich 20 Arminen-Fans aus Paderborn gemeldet, die unbedingt dabei sein wollten. Heute hat der Fanklub schon 60 Mitglieder, "und es gibt ständig neue Anfragen", sagt Schmidt. Dass ausgerechnet ein paar Paderborner  den 100. Fanklub von Arminia Bielefeld aus der Taufe gehoben haben, sei aber "ein reiner Zufall gewesen". Als sie dafür zu Saisonbeginn in der Schüco-Arena geehrt wurden, habe der Rummel erst richtig angefangen, sagt Schmidt.

"In Bielefeld wäre ich nie in einen Fanklub gegangen"

Die "Bieleborner" treffen sich einmal im Monat in einer Paderborner Kneipe am Stammtisch. Ansonsten versuchen sie, möglichst kein Spiel ihrer Mannschaft zu versäumen.

Links zum Thema
www.bieleborner.de

"In Bielefeld wäre ich nie in einen Fanklub gegangen", sagt der "Bieleborner" Jens Niederschelp (39), der seit einigen Monaten als Software-Tester in einer Paderborner Firma beschäftigt ist. Niederschelp ist in Bielefeld aufgewachsen und hat die drei höchsten Niederlagen der Arminia in der 1. Bundesliga (darunter auch am 6. November 1982 das 1:11 bei Borussia Dortmund) live im Stadion erlitten. In Paderborn spürt Niederschelp heute eine gewisse Fußball-Rivalität und klare Mehrheitsverhältnisse. "Wenn alle Arbeitskollegen frozzeln, muss ich doch etwas dagegenhalten", sagt er - und sieht gar nicht so unglücklich aus.

Sauer sind die "Bieleborner", wenn sie auf die veränderten Anstoßzeiten zu sprechen kommen. Auch die Verlegung und die Erhebung eines Topzuschlags für das Derby zwischen dem SC Paderborn 07 und DSC Arminia Bielefeld sei gegenüber den Fans "eine Frechheit" und "total unfair", findet Tobias Schmidt. Aus Paderborner Sicht "ist es das Spiel des Jahrhunderts", meint der "Bieleborner" René Hahn (22). Es werde "emotional zugehen", aber am Ende "wird Arminia gewinnen", prophezeit der Lehramtsstudent für Mathematik und Informatik.

Einsichten in die Fanclubs

Für den SC Paderborn schwärmen 32 Fanclubs, 102 für Arminia. Am längsten besteht in Paderborn der "Fanclub ohne Namen", der sich im Juli 2001 gründete, 21 Mitglieder hat und an den weißen Baseballcaps mit dem Club-Logo erkennbar ist. Arminias ältester Fanclub ist "Arminias Alm-Buben", der sich offiziell 1971 gründete und derzeit 60 Mitglieder zählt. In Paderborn unterhalten sich die SCP Supp’s Darwin NT nur auf Englisch, in Bielefeld gibts einen Fanclub aus Tirol.(clu)

Copyright © Neue Westfälische 2019
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group