0

Delura verletzt sich am Fuß

Weiter Warten auf Berishas Freigabe

30.07.2009 | Stand 30.07.2009, 13:47 Uhr
Auch Delura verletzt - © ARMINIA
Auch Delura verletzt | © ARMINIA

Bielefeld (rk). Sein Treffer im Testspiel gegen Ankaraspor (3:1) hatte Laune auf mehr gemacht, beim ersten Pflichtspiel des DSC Arminia aber wird Michael Delura mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit fehlen.

Der Linksaußen, Neuzugang von Panionios Athen, zog sich im Training Anrisse von Kapsel und Band im vorderen Sprunggelenk zu. Die Partie der 1. DFB-Pokal-Hauptrunde bei der SpVgg Unterhaching am Samstag (15.30 Uhr) dürfte für den Ex-Schalker genauso zu früh kommen wie für Abwehrchef Andre Mijatovic, dessen Wadenverletzung noch nicht abgeklungen ist.

Drittes Sorgenkind von Trainer Thomas Gerstner ist Kasper Risgaard. Der Däne überdehnte bei einem Schussversuch seinen rechten Fuß und wurde gestern prophylaktisch geschont.

- © FOTO: CHRISTIAN WEISCHE
Michael Delura | © FOTO: CHRISTIAN WEISCHE

Im Gegensatz dazu mischte Besart Berisha bei beiden Übungseinheiten an seinem 24. Geburtstag sehr munter mit – ist aber immer noch kein Armine. Das vom abgebenden FC Burnley erwartete Fax mit der Freigabebestätigung für den albanischen Nationalspieler trudelte auch am Mittwoch noch nicht auf der DSC-Geschäftsstelle ein.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group