Arminia überzeugt gegen Kopenhagen

Arminia Bielefeld - Brøndby Kopenhagen 1:0 (0:0)

Starker Auftritt von Fort - © ARMINIA
Starker Auftritt von Fort | © ARMINIA

Bielefeld (jov). Offensiv soll die Ausrichtung der Arminia in der kommenden Zweitligasaison sein. Im Testspiel gegen Brøndby Kopenhagen setzte der DSC die neue Marschrichtung von Trainer Thomas Gerstner bereits um und siegte gegen das dänische Spitzenteam hochverdient mit 1:0. Über 90 Minuten erspielten sich die Bielefelder vor 1.400 Zuschauern in Melle ein klares Chancenplus und hätten einen höheren Sieg verdient gehabt.

Den entscheidenden Treffer erzielte Kevin Kerr dennoch erst in der 84. Minute. Zuvor hatte vor allem Pavel Fort die Chance zur Führung. Doch sein Kopfball in der 65. Minute traf nur die Latte. Fort, der vom FC Toulouse derzeit an Slavia Prag ausgeliehen ist, hinterließ bei seinem ersten Probeauftritt einen guten Eindruck und spielte als einziger Armine über die volle Spielzeit durch.

Für den Wermutstropfen des Tages sorgte allerdings Radim Kucera: Der Mittelfeldspieler wird Arminia in den kommenden vier Wochen wohl fehlen. Wie jetzt bekanng wurde, zog er sich in der Partie am vergangenen Sonntag gegen den VfB Fichte Bielefeld eine Innenbandverletzung zu und wird auch nicht am Donnerstag mit ins Trainingslager nach Walchsee/Österreich fahren.

Copyright © Neue Westfälische 2019
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group