0

Wollitz neuer Trainer in Cottbus

Kein Wechsel zu Arminia

07.06.2009 | Stand 07.06.2009, 20:12 Uhr
Claus-Dieter "Pele" Wollitz wird nicht Trainer bei Arminia Bielefeld. - © FOTO: MARC KÖPPELMANN
Claus-Dieter "Pele" Wollitz wird nicht Trainer bei Arminia Bielefeld. | © FOTO: MARC KÖPPELMANN
Wollitz wechselt

nach Cottbus - © ARMINIA
Wollitz wechselt
nach Cottbus | © ARMINIA

Bielefeld/Cottbus (nw/red). Claus-Dieter Wollitz ist neuer Trainer des Bundesliga-Absteigers Energie Cottbus. Damit ist klar, dass der Coach nicht neuer Trainer bei Arminia Bielefeld wird. Mit dem DSC hatte er am Wochenende verhandelt.

Die Verpflichtung des 43 Jahre alten Fußball-Lehrers, der einen Zweijahresvertrag erhält, gaben die Lausitzer am Sonntagabend bekannt. Wollitz, der mit dem VfL Osnabrück in zwei Relegationsspielen gegen den SC Paderborn in die 3. Liga abgestiegen ist, ersetzt den nach dem Absturz in die 2. Liga zurückgetretenen Bojan Prasnikar.

Auf der Internetseite der Lausitzer äußert Wollitz: "Wir haben gute Gespräche geführt, in denen wir schnell festgestellt haben, dass sich unsere Philosophien decken. Energie ist ein hochspannender Verein, der in der Vergangenheit und auch in Zukunft immer für das gestanden hat und stehen wird, womit ich mich als Trainer und Spieler stets identifiziert habe: Leidenschaft, Engagement und unbedingten Willen."

Der gebürtig aus Brakel im Kreis Höxter stammende Übungsleiter wird am Dienstag offiziell vorgestellt, sein Assistent wird der frühere Bundesliga-Profi Markus Feldhoff, der auch in Osnabrück zuletzt als Co-Trainer fungierte.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group