Frontzeck solidarisiert sich mit Klinsmann

Ohne Kamper und Herzig gegen Bayern

Arminia empfängt den deutschen Rekordmeister. - © Foto: Christian Weische
Arminia empfängt den deutschen Rekordmeister. | © Foto: Christian Weische

Bielefeld (stick). Ohne Jonas Kamper (Adduktoren-Probleme) und Nico Herzig (Magen-Darm-Infekt) tritt Arminia Bielefeld am Samstag gegen den FC Bayern München an. Das gab Arminen-Trainer Michael Frontzeck während der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen den deutschen Rekordmeister bekannt.

Dass Frontzecks Kollege Klinsmann in München derzeit Arg in die Kritik geraten ist, kann Arminias Trainer nicht nachvollziehen. Stattdessen wünscht er sich, "dass Bayern München den ganzen sogenannten Experten trotzt und den Weg mit Klinsmann weitergeht."

Aufbauen will er Klinsmann in der Schüco-Arena jedoch nicht, denn nach drei Niederlagen in Folge und ohne Heimsieg in der Rückrunde will Frontzeck sein Team am Samstag endlich wieder auf eigenem Platz siegen sehen.

Voraussichtliche Aufstellung:

Eilhoff - Lamey, Mijatovic, Bollmann, Schuler - Marx, Kauf - Tesche, Katongo, Munteanu - Wichniarek

Copyright © Neue Westfälische 2019
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group