Mit Eilhoff in die Zukunft

Torhüter unterschreibt neuen Vertrag bis 2011

Bielefeld (stick). Während der Pressekonferenz zur Bundesligapartie gegen den VfL Bochum gab Arminia Bielefeld die Vertragsverlängerung mit Torhüter Dennis Eilhoff (26) bekannt. Sein neuer Vertrag gilt bis 2011 und besitzt sowohl für die erste als auch für die zweite Bundesliga Gültigkeit. "Ich freue mich auf zwei weitere Jahre in Bielefeld. Ich bin fest davon überzeugt, dass wir weiterhin erfolgreich zusammenarbeiten", erklärte Eilhoff am Donnerstagmittag. Mit Geschäftsführer Detlev Dammeier und Trainer Michael Frontzeck äußerte sich die sportliche Leitung des DSC ebenfalls sehr zufrieden. Dammeier: "Dennis hat in dieser Saison seine Klasse nachgewiesen und gezeigt, dass er ein großer Rückhalt für die Mannschaft ist. Mit ihm haben wir einen jungen und überdurchschnittlichen Torhüter langfristig an uns gebunden, der seit der C-Jugend bei uns ausgebildet worden ist." Frontzeck: "Dennis hat eine gute Entwicklung genommen und spielt eine sehr stabile Saison. Er ist neben Artur Wichniarek nun schon der zweite stark umworbene Spieler, der sich bewusst für Arminia entschieden hat. Diese Kontinuität im Klub freut mich. Es ist ein gutes Zeichen, dass die Spieler wissen, was sie an Arminia haben. Das gilt natürlich auch für Rowen Fernandez, mit dem wir über einen zweiten sehr guten Bundesliga-Torhüter verfügen." In den vergangenen Monaten hatte sich Eilhoff zu einem der besten Torhüter der Bundesliga entwickelt. Auch andere Vereine wurden zuletzt aufgrund seiner überdurchschnittlichen Leistungen auf ihn aufmerksam. Dass Eilhoff trotz anderer Interessenten in Bielefeld bleibt, liegt unter anderem an seiner tiefen Verbundenheit zum Verein. Eilhoff ist Mitglied beim Arminia-Fanclub "Boys Bielefeld". Schon in seiner Jugend feuerte er den DSC von der Tribüne aus an. Von Delbrück über Paderborn nach Bielefeld Seine Laufbahn als Fußballer begann Anfang der 90er in der Jugend des SC Delbrück. Vier Jahre später wechselte er zum Nachwuchs des TuS Paderborn-Neuhaus, dem heutigen SC Paderborn 07. Von dort zog es ihn bereits ein Jahr später zu Arminia Bielefeld, wo er im Jahr 2000 von der U19 in den Profikader wechselte. Gegen den damaligen Stammtorhüter Mathias Hain konnte er sich jedoch nicht durchsetzen, weshalb er zur Saison 2006/07 für zwei Jahre an den TuS Koblenz ausgeliehen wurde. Anfang dieser Saison kehrte Eilhoff zurück nach Bielefeld. Aufgrund einer Verletzung von Stammtorwart Rowen Fernandez wurde er zu Beginn der aktuellen Saison die neue Nummer Eins der Arminen.

realisiert durch evolver group