0

NRW-Liga als Sprungbrett

Versick spürt keinen Druck

30.10.2008 | Stand 30.10.2008, 15:49 Uhr

Bielefeld (pep). Mit drei "jungen Wilden" versuchte Michael Frontzeck gegen die defensiven Cottbuser das Blatt zu wenden. Direkt nach der Pause kam Zlatko Janjic für Rüdiger Kauf, der nach einem Infekt noch schwächelte.

"Zlatko hat bei den Amateuren eine gute Leistung gebracht und sollte um Artur herum ins Zentrum rücken", erläuterte Michael Frontzeck seine Strategie und fühlte sich bestätigt: "Er hat seine Sache ganz gut gemacht, einfach gespielt und bei der Kopfballchance etwas Pech gehabt." Nils Fischer, der zusammen mit Thilo Versick in der 72. Spielminute kam, ersetzte den verletzten Michael Lamey als rechter Außenverteidiger.

Versick sollte anstelle des angeschlagenen Halfars auf dem Flügel für Dampf sorgen. Mit der Drucksituation hatte der bald 23-Jährige überhaupt kein Problem. "In solch einem Moment denke ich darüber gar nicht nach. Ich wollte einfach nur rein und der Mannschaft helfen, das Spiel noch zu drehen". Im Gegensatz zu seiner ersten Einwechslung bei den Profis, beim 1:6 in Dortmund vergangene Saison, gelang das immerhin so weit, dass Arminia nicht als Verlierer vom Platz ging.

Schon gegen Schalke befand sich Versick auf dem Sprung. Er sollte für Jonas Kamper kommen. So nah an der ersten Elf zu sein, erfreut den Mindener, der durch seine Schnelligkeit und Technik eine Alternative für die Position des Halbstürmers ist.

Empfohlene Artikel

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

Newsletter abonnieren

Arminia-Newsletter

Der unabhängige Arminia-Newsletter. Leidenschaftlich. Für Fans.

DER Newsletter für das schwarz-weiß-blaue Lebensgefühl.

Emotional – und authentisch.

Wunderbar. Fast geschafft!

NW News

Jetzt installieren