Bei den Standards rückt auch Arminias hoch aufgeschossener Abwehrchef Oliver Hüsing (l.) mit auf. Seinen Kopfball kann Engers Torhüter Safet Husic noch wegfausten. Das groß gewachsene Sturmduo Fabian Klos (Mitte) und Janni Serra (r.) ist in der Partie per Kopf erfolgreich. - © Sarah Jonek
Bei den Standards rückt auch Arminias hoch aufgeschossener Abwehrchef Oliver Hüsing (l.) mit auf. Seinen Kopfball kann Engers Torhüter Safet Husic noch wegfausten. Das groß gewachsene Sturmduo Fabian Klos (Mitte) und Janni Serra (r.) ist in der Partie per Kopf erfolgreich. | © Sarah Jonek

NW Plus Logo Standardtore Arminia Bielefelds Standardkonzept trägt erste Früchte

Der DSC hat in der Pokalpartie gegen FV Engers erstmals nach langer Zeit wieder zwei Treffer nach ruhendem Ball erzielt. Am passenden Plan feilen die Co-Trainer.

Kerstin Kalkreuter

Koblenz/Bielefeld. In der vergangenen Saison mussten die Bielefelder noch bis zum 32. Spieltag warten, in der Pokalpartie gegen Oberligist FV Engers 07 platzte schon in der 9. Minute der Knoten: ein Tor nach einem Standard. DSC-Flügelspieler Robin Hack hatte eine Ecke von links mit Schnitt vor das Tor gebracht. Dort hatte Stürmer Janni Serra viel Platz am kurzen Pfosten und köpfte ein. Der zweite Treffer durch Fabian Klos war fast eine Kopie des ersten: Hack, Ecke, Kopfball, Tor (24.). Es sind Treffer, die sich die Arminen im Training erarbeitet haben.

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Arminia-Newsletter

Der unabhängige Arminia-Newsletter. Leidenschaftlich. Für Fans.

DER Newsletter für das schwarz-weiß-blaue Lebensgefühl.

Emotional – und authentisch.

Wunderbar. Fast geschafft!