0
Während des Bundesligaspiels beim VfL Bochum brannten Arminia-Anhänger Bengalos ab. - © Andreas Zobe
Während des Bundesligaspiels beim VfL Bochum brannten Arminia-Anhänger Bengalos ab. | © Andreas Zobe

Auswärts in Bochum Wegen Pyro-Einsatz: Arminia Bielefeld muss hohe Geldstrafe zahlen

Beim Westderby in Bochum hatten die Anhänger des DSC bengalische Feuer und auch Rauchtöpfe gezündet. Dafür wurde der Verein vom DFB nun sanktioniert.

28.06.2022 | Stand 28.06.2022, 15:23 Uhr

Bielefeld. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Bundesliga-Absteiger Arminia Bielefeld wegen des Abrennens von Pyrotechnik durch seine Anhänger mit einer Geldstrafe in Höhe von 43.000 Euro belegt. Von dieser Summe kann der Zweitliga-Club bis zu 14.000 Euro für sicherheitstechnische oder gewaltpräventive Maßnahmen verwenden.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Arminia-Newsletter

Der unabhängige Arminia-Newsletter. Leidenschaftlich. Für Fans.

DER Newsletter für das schwarz-weiß-blaue Lebensgefühl.

Emotional – und authentisch.

Wunderbar. Fast geschafft!