Frank Kramer (r.) ist vier Spieltage vor Ende der Saison bei Arminia Bielefeld als Cheftrainer entlassen worden. - © Wolfgang Rudolf
Frank Kramer (r.) ist vier Spieltage vor Ende der Saison bei Arminia Bielefeld als Cheftrainer entlassen worden. | © Wolfgang Rudolf

NW Plus Logo "Es ist eine Niederlage" Arminia Bielefelds Ex-Trainer Frank Kramer spricht über seine Entlassung

Der 50-Jährige ist nach seiner Tätigkeit beim DSC vereinslos. In einem Podcast äußert sich nun zu seiner Freistellung bei den Bielefeldern Ende April.

Kerstin Kalkreuter

Bielefeld. In der Vorsaison noch sensationell den Klassenerhalt gesichert, in der abgelaufenen Spielzeit nach einer Sieglos-Serie vier Spieltage vor Schluss entlassen worden: Arminias ehemaliger Cheftrainer Frank Kramer hat sich im Sport1-Podcast "Leadertalk" zum ersten Mal ausführlich zu seiner Beurlaubung beim DSC geäußert. „Erst einmal tut das weh. Das muss man erstmal verdauen und zu sich kommen“, berichtete der 50-jährige Fußballlehrer. Sieben Spiele in Folge konnte Arminia nicht gewinnen, der Verein zog die Reißleine und trennte sich am 20. April von Kramer...

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

  • einmalig für 24 Monate

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Arminia-Newsletter

Der unabhängige Arminia-Newsletter. Leidenschaftlich. Für Fans.

DER Newsletter für das schwarz-weiß-blaue Lebensgefühl.

Emotional – und authentisch.

Wunderbar. Fast geschafft!