Volker Graul (vorne) spielte zwischen 1973 und 1976 sowie von 1978 bis 1981 für Arminia Bielefeld. Er starb im Alter von 69 Jahren. - © imago sportfotodienst
Volker Graul (vorne) spielte zwischen 1973 und 1976 sowie von 1978 bis 1981 für Arminia Bielefeld. Er starb im Alter von 69 Jahren. | © imago sportfotodienst

NW Plus Logo Trauer in Bielefeld und Gütersloh Ein Schlitzohr auf und neben dem Platz: Das war Arminias Ex-Stürmer Graul

Der gebürtige Gütersloher Volker Graul starb im Alter von 69 Jahren. Der ehemalige Torjäger des DSC bleibt nicht nur für seine Treffer in Erinnerung.

Wolfgang Wotke
Kerstin Kalkreuter

Bielefeld/Gütersloh. Arminia Bielefeld hat eine Spielerpersönlichkeit verloren: Der ehemalige Torjäger Volker Graul starb am Sonntag im Alter von 69 Jahren in einer Klinik in Bad Rothenfelde. Das bestätigten nw.de am Montag seine langjährigen Weggefährten Heribert Bruchhagen und Paco Castillo. Die Umstände seines Todes sind nicht bekannt. Graul soll schon seit einiger Zeit Herzprobleme gehabt haben. Der gebürtige Gütersloher trug zwischen 1973 und 1976 sowie von 1978 bis 1981 das DSC-Trikot. In 146 Pflichtspielen für die Bielefelder erzielte der Mittelstürmer 67 Treffer...

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

  • einmalig für 24 Monate

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Arminia-Newsletter

Der unabhängige Arminia-Newsletter. Leidenschaftlich. Für Fans.

DER Newsletter für das schwarz-weiß-blaue Lebensgefühl.

Emotional – und authentisch.

Wunderbar. Fast geschafft!