Arminias Sportgeschäftsführer Samir Arabi wird auch weiter für den DSC tätig sein. - © imago images/Ulrich Hufnagel
Arminias Sportgeschäftsführer Samir Arabi wird auch weiter für den DSC tätig sein. | © imago images/Ulrich Hufnagel

NW Plus Logo Umbruch beim Absteiger DSC Arminia Bielefeld plant weiter mit zwei Geschäftsführern und Arabi

Der Weggang von Finanz-Geschäftsführer Markus Rejek bedeute keinen Abschied des DSC-Sportchefs. Das stellen die Vereinsverantwortlichen heraus.

Kerstin Kalkreuter

Bielefeld. Nach dem Abstieg aus der 1. Bundesliga stehen einige Umbrüche bei Arminia Bielefeld an. Neben einem Nachfolger für Marco Kostmann als Cheftrainer steht auch die Suche nach einem neuen kaufmännischen Geschäftsführer an. Am Dienstag gab der bisherige DSC-Finanzchef seinen Abschied aus Bielefeld in Richtung des 1. FC Köln zum 1. Dezember bekannt. Der DSC-Aufsichtsratsvorsitzende Hartmut Ostrowski erklärte, dass er gemeinsam mit Vereinspräsident Rainer Schütte und Aufsichtsratsmitglied Hans-Hermann Soll dessen Nachfolgesuche angehe und eine Lösung präsentieren werde.

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Arminia-Newsletter

Der unabhängige Arminia-Newsletter. Leidenschaftlich. Für Fans.

DER Newsletter für das schwarz-weiß-blaue Lebensgefühl.

Emotional – und authentisch.

Wunderbar. Fast geschafft!