0
Florian Krüger (L.) markierte seinen ersten Saison- und Bundesligatreffer. - © Oliver Krato
Florian Krüger (L.) markierte seinen ersten Saison- und Bundesligatreffer. | © Oliver Krato
Negativlauf gestoppt

Dank Krügers Premierentor: Arminia erzittert sich einen Punkt gegen Stuttgart

Der DSC kann sich glücklich schätzen, dass der VfB zahlreiche Hochkaräter vergab. Nur selten tauchten die Ostwestfalen vorne gefährlich auf.

Jannis Klimburg
02.04.2022 | Stand 02.04.2022, 17:31 Uhr |
Benedikt Riemer

Bielefeld. Arminia Bielefeld beendete gegen Stuttgart den Negativlauf von vier Niederlagen in Folge. Der DSC erzitterte sich gegen einen tonangebenden VfB ein 1:1 (0:1)-Remis. Auch nach dem Ausgleich durch Florian Krüger verzeichneten die Hausherren nur wenig Chancen, die Gäste dagegen versemmelten einige Hochkaräter.
Im Vergleich zur 0:4-Schmach in Mainz tauschte DSC-Coach Frank Kramer gleich fünf Spieler aus. Nathan de Medina, George Bello, Sebastian Vasiliadis, Bryan Lasme und Masaya Okugawa (nicht bei 100 Prozent) mussten weichen. Dafür rotierten Cédric Brunner, Joakim Nilsson, Manuel Prietl, Janni Serra sowie Krüger in die Startelf. Im Kader fehlte Vasiliadis, der laut Vereinsangaben noch leicht angeschlagen ist.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Arminia-Newsletter

Der unabhängige Arminia-Newsletter. Leidenschaftlich. Für Fans.

DER Newsletter für das schwarz-weiß-blaue Lebensgefühl.

Emotional – und authentisch.

Wunderbar. Fast geschafft!