0
Arminias Patrick Wimmer am Ball.  - © picture alliance / Eibner-Pressefoto
Arminias Patrick Wimmer am Ball.  | © picture alliance / Eibner-Pressefoto

Fußball-Bundesliga Frühes Gegentor und drei Strafstöße: Arminia geht in Mainz unter

Schon nach exakt 27 Sekunden jubelt der FSV - der Auftakt für ein kurioses Spiel. Am Ende steht es 0:4 aus Sicht des chancenlosen DSC.

Benedikt Riemer
19.03.2022 | Stand 19.03.2022, 17:35 Uhr |
Jannis Klimburg

Mainz. Vier Mal musste Keeper Stefan Ortega Moreno den Ball aus dem Netz holen, dreifach nach einem Strafstoß. Es war ein kurioses Spiel in Mainz, das Arminia Bielefeld mit 0:4 (0:1) verlor. Lediglich die letzten fünf Minuten im ersten Abschnitt begegnete der DSC dem FSV auf Augenhöhe. Durch die Siege vom VfB Stuttgart und Hertha BSC steht Schwarz-Weiß-Blau nun auf einem direkten Abstiegsplatz.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Arminia-Newsletter

Der unabhängige Arminia-Newsletter. Leidenschaftlich. Für Fans.

DER Newsletter für das schwarz-weiß-blaue Lebensgefühl.

Emotional – und authentisch.

Wunderbar. Fast geschafft!