Sein zerrissenes Trikot behielt Sebastian Vasiliadis als Ankenden an sein Startelf-Debüt und den Sieg beim VfB Stuttgart. - © imago images/Jan Huebner
Sein zerrissenes Trikot behielt Sebastian Vasiliadis als Ankenden an sein Startelf-Debüt und den Sieg beim VfB Stuttgart. | © imago images/Jan Huebner

NW Plus Logo Neue DSC-Alternative Arminia: Vasiliadis' Traumeinstand nach fünf schweren Monaten

Der Deutsch-Grieche feierte gegen den VfB Stuttgart sein Bundesliga-Startelf-Debüt für den DSC. Damit wird die Konkurrenz im zentralen Mittelfeld nochmals größer.

Jannis Klimburg

Bielefeld. Für Sebastian Vasiliadis war der 1:0-Erfolg beim VfB Stuttgart wahrlich keine gewöhnliche Bundesliga-Partie. Alle Spieler von Arminia Bielefeld strahlten nach dem ersten Saisonsieg bis über beide Ohren, doch der Neuzugang aus Paderborn hatte das wohl breiteste Grinsen im Gesicht. Denn der Deutsch-Grieche, der gebürtig aus dem nur rund 35 Kilometer von Stuttgart entfernten Auenwald stammt, feierte nicht nur sein Startelf-Debüt, sondern für ihn ging auch ein kleiner Kindheitstraum in Erfüllung. "Ich wollte schon immer mal in der Mercedes-Benz-Arena spielen. Es war für mich das erste Mal", meinte der 24-Jährige.

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Arminia-Newsletter

Der unabhängige Arminia-Newsletter. Leidenschaftlich. Für Fans.

DER Newsletter für das schwarz-weiß-blaue Lebensgefühl.

Emotional – und authentisch.

Wunderbar. Fast geschafft!