Mainz bearbeitete die Arminen - hier Jacob Laursen - gründlich und tat dem DSC mehrfach weh. Unser Taktikcheck analysiert die Defizite vom Samstag im Detail. - © imago images
Mainz bearbeitete die Arminen - hier Jacob Laursen - gründlich und tat dem DSC mehrfach weh. Unser Taktikcheck analysiert die Defizite vom Samstag im Detail. | © imago images
NW Plus Logo Krisenmodus beim DSC

Arminia-Taktikcheck: Etliche Mängel von vorne bis hinten

Was Bielefeld gegen Mainz anbot, war in allen Belangen zu wenig, um ein Bundesligaspiel zu gewinnen, analysiert unser Autor.

Jörg Weber

Bielefeld. Nach der verdienten 1:2-Niederlage gegen überlegene Mainzer befindet sich Trainer Frank Kramer mit seiner Mannschaft im Krisenmodus. Im eigenen Ballbesitz zeigten sich die Arminen zum wiederholten Mal extrem limitiert, bei Ballbesitz des Gegners fehlten Schärfe und Druck auf diesen. Dazu kamen individuelle Patzer der Leistungsträger Stefan Ortega Moreno und Amos Pieper. Nach zehn guten Anfangsminuten verfielen die Arminen in Passivität und provozierten beim Gegner keine Ballverluste. Sie hofften irgendwie auf ein glückliches Ende...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Arminia-Newsletter

Der unabhängige Arminia-Newsletter. Leidenschaftlich. Für Fans.

DER Newsletter für das schwarz-weiß-blaue Lebensgefühl.

Emotional – und authentisch.

Wunderbar. Fast geschafft!

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG