Arminia-Boss Markus Rejek hat noch viele Aufgaben vor der Brust, wie zum Beispiel das große Projekt der Nachhaltigkeit. - © Oliver Krato
Arminia-Boss Markus Rejek hat noch viele Aufgaben vor der Brust, wie zum Beispiel das große Projekt der Nachhaltigkeit. | © Oliver Krato
NW Plus Logo Arminia Bielefeld

Interview: Markus Rejek über 2G, Transfersummen und Arabis DSC-Zukunft

Arminias kaufmännischer Geschäftsführer spricht unter anderem über die aktuelle Zuschauer-Situation, die kommenden Projekte und die finanzielle Lage im Verein.

Jan Ahlers

Herr Rejek, was ging in Ihnen in den letzten 30 Minuten des Heimspiels gegen Eintracht Frankfurt vor? Markus Rejek: Die zweite Halbzeit, die Explosion beim Tor, die Interaktion zwischen Mannschaft und Fans - das waren Gänsehaut-Momente. Da konnte jeder spüren, was uns im letzten Jahr gefehlt hatte. Nach diesen Emotionen haben wir uns gesehnt. Auch wenn wir gerne noch mehr wollen als 13.750 Zuschauer. Gibt es Signale, dass dies zeitnah funktionieren könnte? Die aktuelle Corona-Schutzverordnung läuft schon kurz vor unserem nächsten Heimspiel gegen Hoffenheim aus...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Arminia-Newsletter

Der unabhängige Arminia-Newsletter. Leidenschaftlich. Für Fans.

DER Newsletter für das schwarz-weiß-blaue Lebensgefühl.

Emotional – und authentisch.

Wunderbar. Fast geschafft!