Gegen Freiburg war Arminias Südtribüne spärlich besetzt. Nun dürfen viel mehr Fans auf ihre „Stammplätze" zurück. - © Wolfgang Rudolf
Gegen Freiburg war Arminias Südtribüne spärlich besetzt. Nun dürfen viel mehr Fans auf ihre „Stammplätze" zurück. | © Wolfgang Rudolf
NW Plus Logo Was sich gegen Frankfurt ändert

Arminia macht die Süd deutlich voller - und will Wartezeit verkürzen

Beim Heimspiel gegen Frankfurt erhöht Arminia die Anzahl an Stehplätzen deutlich. Wie der Klub aus den teils langen Warteschlagen des Saisonauftakts gelernt hat und wie Fans auf der Alm viel schneller Zutritt erhalten.

Jan Ahlers

Bielefeld. Nur die Tore fehlten 13.750 Fans von Arminia Bielefeld gegen den SC Freiburg zu einem rundum gelungenen Saisonauftakt. Sie genossen die Stadionrückkehr ebenso wie die DSC-Mitarbeiter, die im Hintergrund wochenlang auf diesen Moment hingearbeitet hatten. Nicht alles lief dabei glatt, lange Wartezeiten sorgten bei einigen für Missmut. Das soll am Samstag gegen Eintracht Frankfurt (15.30 Uhr) nicht passieren. „Das erste Spiel der Saison ist immer ein Riesenbrett. Dazu kam nun das große Thema Hygienekonzept...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Arminia-Newsletter

Der unabhängige Arminia-Newsletter. Leidenschaftlich. Für Fans.

DER Newsletter für das schwarz-weiß-blaue Lebensgefühl.

Emotional – und authentisch.

Wunderbar. Fast geschafft!