0
Amos Pieper landete bei seinen Abwehraktionen mehr als einmal auf dem Hosenboden. Die Vorführung in Gladbach hatte sich nicht angekündigt, tut mitten im Abstiegskampf aber weh. - © imago images/Uwe Kraft
Amos Pieper landete bei seinen Abwehraktionen mehr als einmal auf dem Hosenboden. Die Vorführung in Gladbach hatte sich nicht angekündigt, tut mitten im Abstiegskampf aber weh. | © imago images/Uwe Kraft

Arminia Bielefeld Arminia-Vorführung in Gladbach: Aufrappeln nach dem Absturz

Wie aus dem Nichts bricht das System Arminia in Gladbach für 90 Minuten zusammen. Liegen die Ursachen im Taktischen oder Mentalen? Die Spurensuche läuft.

Jan Ahlers
27.04.2021 | Stand 27.04.2021, 09:14 Uhr

Mönchengladbach. Wer kennt es nicht: Eben schnurrte der Computer noch, plötzlich ist der Bildschirm wahlweise schwarz oder blau. Fehlermeldung. Und plötzlich geht gar nichts mehr, von allein erholt sich das Gerät nicht. Nur ein Neustart bewirkt in der Regel Wunder. Darauf muss nun auch Arminia Bielefeld nach dem desaströsen 0:5 bei Borussia Mönchengladbach hoffen. Die Vergangenheit zeigte, dass der DSC diesen Resetknopf bei sich finden kann. Das Gelingen der Mission Klassenerhalt hängt maßgeblich von der Frage ab, wie schnell Arminia das schafft.

Empfohlene Artikel

Newsletter abonnieren

Arminia-Newsletter

Der unabhängige Arminia-Newsletter. Leidenschaftlich. Für Fans.

DER Newsletter für das schwarz-weiß-blaue Lebensgefühl.

Emotional – und authentisch.

Wunderbar. Fast geschafft!

NW News

Jetzt installieren