0
Andreas Voglsammer (l.) war trotz seines Bundesliga-Premierentors nicht wirklich zufrieden mit dem 1:1 in Mainz. - © imago images/Xinhua
Andreas Voglsammer (l.) war trotz seines Bundesliga-Premierentors nicht wirklich zufrieden mit dem 1:1 in Mainz. | © imago images/Xinhua

Arminia Bielefeld Arminias Voglsammer kommt in der Bundesliga an: "Punkt ist zu wenig"

Mit dem Punktgewinn in Mainz wahrt der DSC alle Chancen auf einen Ligaverbleib. Doch die Beteiligten wissen: Sie müssen spielerisch zulegen, sonst wird es nichts.

Jan Ahlers
05.04.2021 | Stand 04.04.2021, 16:39 Uhr

Bielefeld. Ein Hoppeltor von Andreas Voglsammer und ein Punkt: Arminia Bielefelds Osterausbeute in Mainz war hinsichtlich des Resultats zufriedenstellend, hinsichtlich der gezeigten Leistung beim 1:1-Unentschieden aber weniger. „Wir können besseren Fußball spielen", sagte Trainer Frank Kramer kurz nach Abpfiff. Sport-Geschäftsführer Samir Arabi ordnete das Spiel als „nicht unsere beste Leistung" ein. Aber: „Jeder Punkt ist in dieser Liga hart erarbeitet. Und die Tabellenkonstellation hat sich für uns nicht verschlechtert."

Empfohlene Artikel

Newsletter abonnieren

Arminia-Newsletter

Der unabhängige Arminia-Newsletter. Leidenschaftlich. Für Fans.

DER Newsletter für das schwarz-weiß-blaue Lebensgefühl.

Emotional – und authentisch.

Wunderbar. Fast geschafft!

NW News

Jetzt installieren