0
Neuer Libero im Team von Chefarzt Thomas Vordemvenne (rechts): Stefan Budde leitet ab 1. April die neue Abteilung für Endoprothetik und Spezielle Orthopädische Chirurgie am EvKB. - © EvKB
Neuer Libero im Team von Chefarzt Thomas Vordemvenne (rechts): Stefan Budde leitet ab 1. April die neue Abteilung für Endoprothetik und Spezielle Orthopädische Chirurgie am EvKB. | © EvKB

Bielefeld Arminia-Mannschaftsarzt mit großer neuer Aufgabe

Stefan Budde startet zum 1. April im EvKB - und zwar in besonderer Rolle: Er soll eine eigene Abteilung aufbauen. Dafür kommt er zurück in die Heimat.

Dennis Rother
29.03.2021 | Stand 29.03.2021, 13:54 Uhr

Bielefeld. Ab 1. April wird die Struktur in der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie am Evangelischen Klinikum Bethel (EvKB) neu aufgestellt: Privat-Dozent Dr. Stefan Budde wird dann die neu gegründete Abteilung für Endoprothetik und Spezielle Orthopädische Chirurgie im Team von Professor Dr. Thomas Vordemvenne, Chefarzt der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie, leiten. Das teilt Bethel in einer Presseerklärung mit. Budde ist Fußballfans schon als Mannschaftsarzt des DSC Arminia Bielefeld bekannt. Der 38-Jährige kommt zurück in die Heimat - mit Vorschusslorbeeren.

„Seit über fünf Jahren sind wir als überregionales Traumazentrum für die Schwerstverletztenversorgung in der Region zuständig. Die Gründung einer eigenen Abteilung, die sich auf den künstlichen Gelenkersatz spezialisiert, ist der folgerichtige nächste Schritt für unser Behandlungsangebot. Wir haben lange nach der geeigneten Person gesucht und nun den richtigen für diese Aufgabe gefunden", erklärt Thomas Vordemvenne. „Die Endoprothetik erhält mit Stefan Budde nun ein eigenes Gesicht", so der Chefarzt der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie weiter.

Grundschule Babenhausen, dann Ratsgymnasium

Auch gelenkerhaltende Hüftoperationen zur Vorbeugung von Arthrosen gehören zum Behandlungsspektrum von Stefan Budde. Der erfahrene Sportmediziner und Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie war zuletzt Geschäftsführender Oberarzt der Orthopädischen Klinik der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) im DIAKOVERE Annastift.

Gleichzeitig war Budde Koordinator und stellvertretender Leiter des nach Bethel-Angaben überregional anerkannten Endoprothetikzentrums der Maximalversorgung im Annastift, das mit rund 1.500 Prothesen-Implantationen pro Jahr zu den größten Zentren in Niedersachsen gehört.

"Kombination perfekt auf mich zugeschnitten"

Budde ist 38 Jahre alt und gebürtiger Bielefelder. Er hat die Grundschule in Babenhausen und danach das Ratsgymnasium besucht. Von 2002 bis 2008 hat er an der MHH sein Studium der Humanmedizin absolviert. Budde hat nach dem Examen seine Facharztausbildung und Weiterbildung in der Sportmedizin, Manuellen Medizin und Speziellen Orthopädischen Chirurgie an der MHH abgeschlossen. Dort habilitierte er 2018 und erhielt die Lehrbefugnis für das Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie, heißt es von Bethel. Seit 2015 ist er im Ärztekader des DSC Arminia Bielefeld.

Budde wird neben seiner Tätigkeit im EvKB in der Gemeinschaftspraxis am Bültmannshof, unter anderem zusammen mit Dr. Andreas Elsner, dem leitenden Mannschaftsarzt des DSC Arminia, praktizieren. „Für mich ist der Aufbau einer eigenen Abteilung im EvKB eine tolle neue Aufgabe. Ich freue mich, nach knapp 20 Jahren endlich wieder in die Heimat ziehen zu können. Bielefeld-Bethel-Arminia, das ist eine Kombination, die perfekt auf mich zugeschnitten ist", freut sich Stefan Budde auf den neuen Meilenstein, der ihn zurück nach Hause führt.

Alle Infos zu Arminia Bielefeld im Überblick

Empfohlene Artikel

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

Newsletter abonnieren

Arminia-Newsletter

Der unabhängige Arminia-Newsletter. Leidenschaftlich. Für Fans.

DER Newsletter für das schwarz-weiß-blaue Lebensgefühl.

Emotional – und authentisch.

Wunderbar. Fast geschafft!

NW News

Jetzt installieren