Fabian Klos (l.) behauptet den Ball gegen Lucas Hernandez. - © picture alliance / nordphoto GmbH / Straubmeier
Fabian Klos (l.) behauptet den Ball gegen Lucas Hernandez. | © picture alliance / nordphoto GmbH / Straubmeier

NW Plus Logo Arminia Bielefeld "Daran müssen wir uns messen lassen" - wie die Arminen das 3:3 einordnen

Sogar ein Sieg war für den Aufsteiger beim FC Bayern drin. Zwei Punkte verloren? Oder doch einen gewonnen?

Jan Ahlers

Ein Punkt beim FC Bayern München – das war mehr, als dem Aufsteiger Arminia viele zugetraut hatten. Und doch: Wäre nicht vielleicht sogar mehr drin gewesen nach den Zwei-Tore–Führungen, die sich der DSC erarbeitet hatte? Trainer Uwe Neuhaus schätzte die turbulenten 98 Minuten schon kurz nach Abpfiff realistisch ein. „Natürlich ist der Spielverlauf verlockend, so dass man kurzzeitig auch auf mehr hofft“, sagte der 61-Jährige nach dem 3:3-Remis in der bayrischen Landeshauptstadt. „Aber wir können mit dem Ergebnis zufrieden sein...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Newsletter abonnieren

Arminia-Newsletter

Der unabhängige Arminia-Newsletter. Leidenschaftlich. Für Fans.

DER Newsletter für das schwarz-weiß-blaue Lebensgefühl.

Emotional – und authentisch.

Wunderbar. Fast geschafft!