Vedad Ibisevic (m.) war in der Saison 2008/09 nur schwer zu stoppen. Rüdiger "Rübe" Kauf (l.) schaffte es ab und zu dennoch, was aber damals nichts an der 0:3-Niederlage gegen Hoffenheim änderte. - © imago images
Vedad Ibisevic (m.) war in der Saison 2008/09 nur schwer zu stoppen. Rüdiger "Rübe" Kauf (l.) schaffte es ab und zu dennoch, was aber damals nichts an der 0:3-Niederlage gegen Hoffenheim änderte. | © imago images

NW Plus Logo Arminia Bielefeld Warum Arminia die TSG Hoffenheim zum passenden Zeitpunkt erwischt

Bislang trafen die Klubs zweimal aufeinander, Arminia verlor 0:3 und 0:2. Zwölf Jahre danach ist die Ausgangslage für den DSC gar nicht schlecht. Was auch an der Hoffenheimer Schwächephase liegt.

Jan Ahlers

Bielefeld. Gegen die TSG Hoffenheim, die in den 2000er Jahren aus den Tiefen des baden-württembergischen Amateurfußballs bis in die Bundesliga emporstieg, gab es für den DSC Arminia erst zwei Aufeinandertreffen – und dabei ausschließlich Saures. Mit 0:3 und 0:2 unterlag Bielefeld in seiner Erstliga-Abstiegssaison 2008/09. Die erste Mission für Uwe Neuhaus und seine Profis lautet entsprechend am Samstag: Das allererste Tor gegen die Elf aus dem Kraichgau soll her. Noch besser: der erste Sieg. Neuland ist für Arminia allein schon die Spielstätte des diesjährigen Europapokal-Teilnehmers...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Newsletter abonnieren

Arminia-Newsletter

Der unabhängige Arminia-Newsletter. Leidenschaftlich. Für Fans.

DER Newsletter für das schwarz-weiß-blaue Lebensgefühl.

Emotional – und authentisch.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group