0
Die Frisur muss sitzen - für viele Profifußballer gehört das dazu. Nun ist dem deutschen Friseurverband aber aufgefallen: An das Tätigkeitsverbot der Branche scheinen sich im Umfeld der Sportler nicht alle zu halten. - © imago images
Die Frisur muss sitzen - für viele Profifußballer gehört das dazu. Nun ist dem deutschen Friseurverband aber aufgefallen: An das Tätigkeitsverbot der Branche scheinen sich im Umfeld der Sportler nicht alle zu halten. | © imago images

Corona-Maßnahmen Topgestylte Profifußballer: Friseurverband klagt wegen Schwarzarbeit

Während bei Millionen Deutschen das Haupthaar wächst und wächst, tritt mancher Profifußballer mit perfekt gestyltem Haar vor die Kameras. Der Friseurverband vermutet dahinter Schwarzarbeit.

Jan Ahlers
12.01.2021 | Stand 13.01.2021, 10:23 Uhr

Berlin. Der Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks hat in einem Offenen Brief an DFB-Präsident Fritz Keller den Profifußball zur Solidarität im Lockdown aufgerufen und das Styling-Verhalten der Spieler kritisiert. "Der Unmut gegenüber topgestylten Fußballern und in der Folge Kundenanrufen, die zu Schwarzarbeit und Regelverstößen wie Hausbesuchen überreden wollen, wächst. Setzen Sie mit uns ein Zeichen gegen Schwarzarbeit", heißt es in dem Schreiben. Frischfrisierte Fußball-Stars setzten eine gesamte Branche unter Druck.

Empfohlene Artikel

Newsletter abonnieren

Arminia-Newsletter

Der unabhängige Arminia-Newsletter. Leidenschaftlich. Für Fans.

DER Newsletter für das schwarz-weiß-blaue Lebensgefühl.

Emotional – und authentisch.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group