Vielleicht muss Arminia-Trainer Uwe Neuhaus (l.) in Manuel Prietl auf einen seiner wichtigsten Spieler verzichten. Foto: imago images - © imago images/Contrast
Vielleicht muss Arminia-Trainer Uwe Neuhaus (l.) in Manuel Prietl auf einen seiner wichtigsten Spieler verzichten. Foto: imago images | © imago images/Contrast
NW Plus Logo Arminia Bielefeld

Unter Siegdruck gegen Augsburg: Arminia-Trainer Neuhaus bittet um Geduld

Arminia kämpft am Mittwoch gegen den FC Augsburg in diesem turbulenten Jahr ein letztes Mal daheim um Bundesliga-Punkte - sie sind bitter notwendig im Abstiegskampf.

Jan Ahlers

Bielefeld. Pflichtsiege? Für Aufsteiger Arminia Bielefeld gibt es diese Kategorie im ersten Bundesliga-Jahr eigentlich ja gar nicht. Doch das Heimspiel gegen den FC Augsburg (Anstoß 20.30 Uhr) ist eines, in dem der DSC punkten muss - sonst droht er, den Anschluss an das hintere Mittelfeld allmählich zu verlieren. Dabei ist die personelle Lage alles andere als rosig. Prietl wackelt Fünf Ausfälle beklagte Arminia vor dem 0:2 in Freiburg, mittlerweile ist das Lazarett auf sieben Spieler angewachsen: Amos Pieper, Andreas Voglsammer, Arne Maier, Reinhold Yabo, Jacob Laursen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Arminia-Newsletter

Der unabhängige Arminia-Newsletter. Leidenschaftlich. Für Fans.

DER Newsletter für das schwarz-weiß-blaue Lebensgefühl.

Emotional – und authentisch.

Wunderbar. Fast geschafft!