Arminias Keeper Stefan Ortega Moreno und seine Mitspieler ärgerten sich über den späten Gegentreffer. - © AFP
Arminias Keeper Stefan Ortega Moreno und seine Mitspieler ärgerten sich über den späten Gegentreffer. | © AFP

NW Plus Logo Stimmen zum Spiel "So ein schimmeliger Nachschuss": Arminia-Keeper Ortega Moreno total bedient

Arminias Torhüter ärgert sich nach der 1:2-Niederlage gegen Leverkusen über das Zustandekommen des zweiten Gegentores. Ihn nervt aber noch mehr.

Philipp Kreutzer

Uwe Neuhaus (Trainer Arminia Bielefeld): "Es ist ärgerlich und frustrierend, kurz vor Schluss den Gegentreffer zu bekommen. Bayer war über 90 Minuten die spielbestimmende Mannschaft. Große Torchancen kann ich für beide Seiten nicht aufzählen. Wir haben sehr gut verteidigt, hatten eine gute Ordnung. Das ist das Positive, schade, dass es nicht belohnt wurde. Aber für unser Offensivspiel müssen wir uns schleunigst etwas einfallen lassen, das ist zu wenig, zu wenig Druck nach vorne. Wenn du dann schon mal vorne bist und der eigene Spieler gefoult wird, wird dir auch noch der klare Elfmeter verweigert, das ist umso ärgerlicher. Wir müssen uns selbst hinterfragen und unser Spiel nach vorne verbessern. Als Psychologe bin ich schon länger gefordert. Es ist wenig Selbstvertrauen in der Mannschaft, das ist auch ein Grund dafür, dass wenig Druck nach vorne ist. Fabian Klos auszuwechseln, war nicht unbedingt eine Vorsichtsmaßnahme. Seine ersten Schritte nach dem Foul waren mehr als unrund, und das Spiel war zu dem Zeitpunkt total auf der Kippe. Da konnten wir es uns nicht erlauben, jemanden auf dem Platz zu haben, der in einer entscheidenden Situation vielleicht nicht 100 Prozent geben kann und beeinträchtigt ist. Er hat signalisiert, dass er weitermachen kann, aber die Entscheidung ist gefallen."

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Arminia-Newsletter

Der unabhängige Arminia-Newsletter. Leidenschaftlich. Für Fans.

DER Newsletter für das schwarz-weiß-blaue Lebensgefühl.

Emotional – und authentisch.

Wunderbar. Fast geschafft!