0
Machten die Partnerschaft am Mittwoch öffentlich: Stephan Frigge (l.), Frank Stührenberg (m.) und Arminias Geschäftsführer Markus Rejek. - © Jan Ahlers
Machten die Partnerschaft am Mittwoch öffentlich: Stephan Frigge (l.), Frank Stührenberg (m.) und Arminias Geschäftsführer Markus Rejek. | © Jan Ahlers

Arminia Bielefeld Bundesligist Arminia erweitert das Bündnis OWL

Das "Bündnis OWL" erhält Zuwachs - der Arminia Bielefeld unterstützende Zusammenschluss von regionalen Unternehmen wächst mit Phoenix Contact auf 11. Dieser wurde am Mittwoch vorgestellt.

Jan Ahlers
14.10.2020 | Stand 14.10.2020, 19:39 Uhr

Bielefeld. Das Transferfenster im Profifußball ist zwar seit mehr als einer Woche geschlossen. Einen Neuzugang aber begrüßte Arminia Bielefeld noch an diesem Mittwoch: Phoenix Contact ergänzt den Unternehmenszusammenschluss "Bündnis OWL" ab sofort. Damit besteht das Arminia wohlgesonnene Netzwerk künftig aus elf Partnern. "Wir freuen uns wie Bolle", kommentierte Geschäftsführer Markus Rejek.

Empfohlene Artikel

Newsletter abonnieren

Arminia-Newsletter

Der unabhängige Arminia-Newsletter. Leidenschaftlich. Für Fans.

DER Newsletter für das schwarz-weiß-blaue Lebensgefühl.

Emotional – und authentisch.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group