0
Am liebsten friedlich, doch die Zahl der Gewalttaten im Zusammenhang mit Fußballspielen ist gestiegen. - © Christian Weische
Am liebsten friedlich, doch die Zahl der Gewalttaten im Zusammenhang mit Fußballspielen ist gestiegen. | © Christian Weische

Arminia Bielefeld Gegen Gewalt: Proficlubs und Polizei in NRW vereinbaren Stadion-Allianzen

Neben dem DSC unterzeichnet noch ein Club aus OWL. Doch kaum steht die Allianz, gibt es schon Kritik von den Fans.

14.09.2020 | Stand 15.09.2020, 07:31 Uhr

Bielefeld/Düsseldorf (dpa/lnw). Die Polizei in Nordrhein-Westfalen und die Vereine der 1. und 2. Bundesliga in NRW gehen gemeinsame Wege bei der Prävention und Bekämpfung von Gewalt im Zusammenhang mit Fußballspielen. Am Montag haben NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) und Vertreter der neun Proficlubs im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund eine Kooperationsvereinbarung zu „Stadionallianzen gegen Gewalt“ unterzeichnet. „Wir gehen damit ein seit Jahrzehnten bestehendes Problem an. Enger Austausch und Kooperation sind die Schlüssel für weniger Gewalt im Fußball“, erklärte Reul.

Newsletter abonnieren

Arminia-Newsletter

Der unabhängige Arminia-Newsletter. Leidenschaftlich. Für Fans.

DER Newsletter für das schwarz-weiß-blaue Lebensgefühl.

Emotional – und authentisch.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group