Ole Wolff ist seit 2001 als hauptamtlicher Mitarbeiter beim Fan-Projekt Bielefeld tätig. - © Fan-Projekt Bielefeld
Ole Wolff ist seit 2001 als hauptamtlicher Mitarbeiter beim Fan-Projekt Bielefeld tätig. | © Fan-Projekt Bielefeld

NW Plus Logo Interview Fan-Projektler über Arminia-Fanszene: „Es herrscht ein großes Unbehagen“

Ole Wolff (53), Sozialarbeiter des Bielefelder Fan-Projekts, spricht über den Leitfaden der Deutschen Fußball Liga zur Rückkehr von Zuschauern in Stadien und Vorbehalte in Arminias Fanszene.

Philipp Kreutzer

Herr Wolff, welche Haltungen nehmen Sie in der Fanszene von Arminia Bielefeld zum Thema Profifußball in Zeiten von Corona wahr? OLE WOLFF: Grundsätzlich muss man erst mal sagen, dass die Fanszene sehr heterogen ist, und das nicht nur in Bielefeld. Und deshalb gibt es unter Fußballfans auch zu diesem Thema sehr unterschiedliche Haltungen. Grob vereinfacht und beispielhaft: Es gibt Fans, die wollen einfach Fußball sehen, und andere, die eine fußballpolitische Haltung entwickelt haben und unter die Oberfläche schauen...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

realisiert durch evolver group