- © Sarah Jonek
| © Sarah Jonek

NW Plus Logo Bielefeld Ärger nach Aufstiegsfeier: Arminia ignoriert Corona-Absprachen mit der Polizei

Von Selfies bis zum Autokorso: Der DSC hat mit seinem Verhalten nach dem Heidenheim-Spiel die Party angeheizt. Das sagt die Polizei, es gibt scharfe Kritik. Jetzt drohen Konsequenzen.

Christine Panhorst

Bielefeld. Die Bielefelder Polizei sieht eine eindeutige Mitschuld des Vereins daran, dass sich die Feierlichkeiten rund um den Aufstieg des DSC Arminia Bielefeld am Sonntag zur Massenparty entwickelten. Entgegen aller Corona-Vorschriften und Veranstaltungsverbote. Bis zu 3.000 Menschen kamen laut Polizeisprecherin Sonja Rehmert nach Ende des Saisonabschlusses gegen Heidenheim vor der Schüco-Arena zusammen. Jetzt könnte es für Arminia Konsequenzen geben. Der Verein hatte zwar im Vorfeld die Fans gebeten, davon abzusehen zur Alm zu kommen. "...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Newsletter abonnieren

Arminia-Newsletter

Der unabhängige Arminia-Newsletter. Leidenschaftlich. Für Fans.

DER Newsletter für das schwarz-weiß-blaue Lebensgefühl.

Emotional – und authentisch.

Wunderbar. Fast geschafft!