Die alte Almhalle an der Bielefelder Schüco-Arena hat längst ausgedient. Im Mai soll sie abgerissen werden. - © Wolfgang Rudolf
Die alte Almhalle an der Bielefelder Schüco-Arena hat längst ausgedient. Im Mai soll sie abgerissen werden. | © Wolfgang Rudolf

NW Plus Logo Arminia Bielefeld Was die Corona-Krise für Arminias geplante Baumaßnahmen bedeutet

Die alte Almhalle am Stadion soll wie vorgesehen im Mai abgerissen werden. Wie das neue Gebäude aussehen wird, ist offen.

Philipp Kreutzer

Bielefeld. Die Corona-Pandemie hat schon viele Pläne über den Haufen geworfen. Auch bei Arminia Bielefeld. So ist die Saison, in der sich der DSC als Tabellenführer der 2. Liga dem Aufstieg entgegensiegte, erst mal unterbrochen. Ein anderes Vorhaben soll dagegen wie geplant in die Tat umgesetzt werden: Im Mai wird die alte Almhalle an der Schüco-Arena abgerissen. Das bestätigte Arminias kaufmännischer Geschäftsführer Markus Rejek. Weil Spiele vor Zuschauern mindestens bis zum 31. August untersagt sind, bleibt für den Abriss der alten Halle sogar mehr Zeit als ursprünglich veranschlagt...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Newsletter abonnieren

Arminia-Newsletter

Der unabhängige Arminia-Newsletter. Leidenschaftlich. Für Fans.

DER Newsletter für das schwarz-weiß-blaue Lebensgefühl.

Emotional – und authentisch.

Wunderbar. Fast geschafft!