0
Arminias Jonathan Clauss (v.l.), Marcel Hartel, Joakim Nilsson und Manuel Prietl bejubeln einen der sechs Treffer im Spiel gegen Regensburg. - © Wolfgang Rudolf
Arminias Jonathan Clauss (v.l.), Marcel Hartel, Joakim Nilsson und Manuel Prietl bejubeln einen der sechs Treffer im Spiel gegen Regensburg. | © Wolfgang Rudolf

Blick vom Block Arminia-Kolumne: Engagierte Leistung, hinten sicher, zielstrebig nach vorne

Arminia gewinnt in einem starken Heimspiel 6:0 gegen Regensburg. Unser Kolumnist verrät, wie er das Spiel gesehen hat und wer bei Arminia als Sixpack-Model arbeiten könnte.

10.02.2020 | Stand 10.02.2020, 16:55 Uhr

Bielefeld. Nach dem Aue-Spiel ging es erst einmal nur noch um den Arminenfuß schlechthin. Der Mittelfußbruch von Andreas Voglsammer brach quasi über Nacht alle Aufstiegshoffnungen der Arminenfans. Wie sollten wir je wieder ein Tor schießen, gar ein Spiel gewinnen oder wenigstens mal ein Unentschieden schaffen. Dann gewannen diejenigen im Fanclubchat nach und nach die Oberhand, die Uwe Neuhaus ein glückliches Händchen bei der Entscheidung über den Voglsammer-Ersatz zuschrieben. (Würde ich ein Buch über einen kleinen Wohlfühlverein und seine abwechslungsreiche Chronik schreiben, würde der Ersatzmann das erste Tor schießen... was ein Unfug.)

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group