Als Uwe Neuhaus’ Blick sich in den schroffen Bergen der spanischen Ostküste verliert, spricht er in Bildsprache. Das etablierte Spielsystem sei „das Basiscamp auf dem Weg zum Gipfel", sagt er, die Augen auf die in dem Augenblick untergehende Sonne gerichtet. - © Oliver Krato
Als Uwe Neuhaus’ Blick sich in den schroffen Bergen der spanischen Ostküste verliert, spricht er in Bildsprache. Das etablierte Spielsystem sei „das Basiscamp auf dem Weg zum Gipfel", sagt er, die Augen auf die in dem Augenblick untergehende Sonne gerichtet. | © Oliver Krato

NW Plus Logo Arminia Bielefeld Trainer Neuhaus: "Kleine Flaute ist jetzt besser als in der Meisterschaft"

Auf drei Positionen sei der Kampf um die Startformation offen, sagt der Arminia-Coach.

Jan Ahlers

Benidorm/Bielefeld. Acht kräftezehrende Tage haben die Arminia-Spieler in den Beinen – mit einer Urlaubswoche an der Mittelmeerküste hatte dieses vierte Trainingslager in Benidorm wenig zu tun. Schon am Dienstag wird Trainer Uwe Neuhaus seine Mannschaft wieder zusammenzutrommeln. Unter anderem, um die letzten offenen Fragen hinsichtlich der Startelf für die in einer Woche startende zweite Saisonhälfte zu klären. Vorher resümierte der Coach des Zweitliga-Spitzenreiters in einer Medienrunde die Tage in Spanien. UWE NEUHAUS ÜBER... ...

realisiert durch evolver group