0
Uwe Neuhaus (l.) hat mit Arminias Sportchef Samir Arabi die weitere Zusammenarbeit besiegelt - die Vertragsverlängerung erfolgt pünktlich zum 60. Geburtstag des DSC-Cheftrainers. - © Wolfgang Rudolf
Uwe Neuhaus (l.) hat mit Arminias Sportchef Samir Arabi die weitere Zusammenarbeit besiegelt - die Vertragsverlängerung erfolgt pünktlich zum 60. Geburtstag des DSC-Cheftrainers. | © Wolfgang Rudolf

Arminia Bielefeld Arminia und Uwe Neuhaus verlängern die Zusammenarbeit

Mündlich waren sich Trainer und Klub schon seit längerer Zeit einig, jetzt ist die Unterschrift erfolgt: Uwe Neuhaus bleibt über das Saisonende hinaus bei Arminia Bielefeld unter Vertrag.

Jan Ahlers
26.11.2019 | Stand 26.11.2019, 15:22 Uhr

Bielefeld. Seit einiger Zeit war es klar, nun ist auch die Tinte trocken: Uwe Neuhaus und der DSC Arminia Bielefeld haben am 60. Geburtstag des Trainers die Vertragsverlängerung mit dem Erfolgscoach bekanntgegeben. Neuhaus unterschreibt ein Arbeitspapier über zwei weitere Jahre, das für die Bundesliga und die 2. Bundesliga gültig sein soll. Neuhaus hatte das Amt bei den Ostwestfalen am 10. Dezember übernommen, am gleichen Tag hatte sich Arminia von Vorgänger Jeff Saibene getrennt. In 32 Ligaspielen sammelte Neuhaus seitdem 63 Punkte, also fast zwei Zähler pro Spiel. Aus dem Abstiegskandidaten der Vorsaison formte der frühere Trainer von Union Berlin und Dynamo Dresden in knapp einem Jahr einen der heißesten Anwärter auf den Bundesliga-Aufstieg. "Wir haben noch viel vor" "Dass die Unterschrift an meinem Geburtstag erfolgt, macht den Tag doppelt schön. Ich habe immer gesagt, dass ich mich bei Arminia sehr wohl fühle und daher bin ich glücklich, dass wir jetzt unseren Weg fortführen können. Wir haben noch viel vor", sagt Uwe Neuhaus. Ebenfalls bis 2022 gültig ist der neue Vertrag von Co-Trainer Peter Nemeth, der seit 2015 zusammen mit Uwe Neuhaus arbeitet und ihn auch beim DSC von Beginn an unterstützt hat.

realisiert durch evolver group