0
Aufmerksam: DSC-Coach Uwe Neuhaus (r.) und sein „Co“ Peter Németh sind gespannt, mit welchem System und welchem Personal Nürnberg nach dem Trainerwechsel antreten wird. - © Wolfgang Rudolf
Aufmerksam: DSC-Coach Uwe Neuhaus (r.) und sein „Co“ Peter Németh sind gespannt, mit welchem System und welchem Personal Nürnberg nach dem Trainerwechsel antreten wird. | © Wolfgang Rudolf

Arminia Bielefeld Arminia am Sonntag zu Gast beim Krisen-Club

DSC-Trainer Uwe Neuhaus sieht beim 1. FC Nürnberg trotz vieler Probleme eine Menge Qualität.

Philipp Kreutzer
09.11.2019 | Stand 10.11.2019, 11:10 Uhr

Bielefeld. 16 Punkte aus den bisherigen sechs Spielen: Seine imposante Auswärtsbilanz der aktuellen Zweitliga-Saison will der DSC Arminia Bielefeld am Sonntag (Anstoß: 13.30 Uhr) in der Partie beim 1. FC Nürnberg weiter ausbauen. Und dabei zugleich die Chance nutzen, den kriselnden „Club" im direkten Duell der Bundesliga-Rekordaufsteiger auf satte 14 Zähler zu distanzieren. Gelingt das, ist Arminia Tabellenführer, denn sowohl der Hamburger SV (1:1 in Kiel) als auch Stuttgart (0:1 in Osnabrück) patzten.

realisiert durch evolver group