Bei Arminia erlebt der Schwede Joakim Nilsson (Mitte, 7. von links) wie hier beim Jubel mit den Fans nach dem 2:0-Sieg in Hannover eine Fußballbegeisterung, die er aus seinem Heimatland nicht kennt. - © Andreas Zobe/NW
Bei Arminia erlebt der Schwede Joakim Nilsson (Mitte, 7. von links) wie hier beim Jubel mit den Fans nach dem 2:0-Sieg in Hannover eine Fußballbegeisterung, die er aus seinem Heimatland nicht kennt. | © Andreas Zobe/NW

Arminia Bielefeld Warum Nilsson Arminia in dieser Saison alles zutraut

Der schwedische Neuzugang verrät, was er an Bielefeld schätzt und was ihn erstaunt.

Philipp Kreutzer

Bielefeld. Mitte Juli ist Joakim Nilsson aus seiner Heimat Schweden zu Arminia Bielefeld gewechselt. Ob es für ihn der richtige Schritt war, lässt sich jetzt noch nicht abschließend beurteilen. Doch seine bisherigen Eindrücke sind durchweg positiv. In privater Hinsicht, weil Nilssons Verlobte Sanna und der wenige Wochen alte Sohn Theo inzwischen nachgekommen und die junge Familie aus dem Hotel in eine Wohnung umgezogen ist. Und sportlich, weil Arminias Saisonstart als gelungen bezeichnet werden darf und Neuzugang Nilsson schon jetzt ...

realisiert durch evolver group