0

Arminia Bielefeld FIFA 20: Die Stärken der Arminia-Profis stehen fest

Wir haben vor einigen Tagen prognostiziert, wie stark die Spieler von Arminia Bielefeld bei "FIFA 20" sein werden. Jetzt wurden die Stärkewerte veröffentlicht. Nicht jedes Rating ist nachvollziehbar.

Jan Ahlers
10.09.2019 | Stand 10.09.2019, 16:44 Uhr

Bielefeld. Es wurde gerätselt, gemunkelt und vorhergesagt, was das Zeug hält. Jetzt stehen die Bewertungen der FIFA-20-Fußballprofis fest - zumindest, wenn man der Plattform "Futhead" Glauben schenkt. Erfahrungsgemäß ist die beliebte Expertenplattform und um die Fußballsimulation als seriös zu bewerten. Wie gut schneidet Arminia Bielefeld also ab? Bester Spieler ist Fabian Klos, der nach einer überragenden Saison von 71 auf 74 Stärkepunkte ansteigt. Reinhold Yabo bleibt mit 73 Punkten unverändert auf dem zweiten Platz, dahinter folgen Yoglsammer (72/unverändert) und Stefan Ortega, der trotz starker Leistungen überraschend einen Stärkepunkt abgeben muss und nur noch eine Stärke von 72 aufweist. Die "Neuen" müssen sich mit niedrigen Werten abfinden Auch andere Bewertungen fallen niedriger als erwartet aus - so etwa die von Joakim Nilsson. Der schwedische Innenverteidiger, der aus Elfsborg nach Ostwestfalen gewechselt war, bleibt trotz des Status als Stammspieler bei 64 Punkten und erhält damit nur eine Bronzekarte. Schwächer sind nur Fabian Kunze (61), Jomaine Consbruch (58) und Agoston Kiss (55), die allesamt zum ersten Mal bei "FIFA" spielbar sind. In der Liste fehlt noch die Karte von Alex Perez. Der spanische Defensivmann dürfte aufgrund seiner Vereinslosigkeit seit Anfang Juli erst mit leichter Verspätung einen Stärkewert zugeordnet bekommen, im Vorgänger FIFA 19 wies seine Karte ein Rating von 73 Punkten auf. Ohne ihn fällt auf: Der Verteidigung fehlen im Vergleich zu anderen Mannschaftsteilen herausragende Spieler, hier dürfte in der virtuellen Welt eine Schwachstelle des DSC Arminia liegen. Im vergangenen Jahr hatte der Verein mit einem nicht ganz ernstzunehmenden Video seine Spieler befragt, was diese von ihrer FIFA-Bewertung halten. Einige zeigten sich, immer mit einem Augenzwinkern, unzufrieden über vermeintlich zu niedrige Attribute. Alle Ratings im Überblick Torhüter: Stefan Ortega 72 (73 im Vorjahr) Philipp Klewin 67 (unverändert) Agoston Kiss 55 (neu) Verteidiger: Brian Behrendt 70 (unverändert) Florian Hartherz 69 (70) Stephan Salger 69 (unverändert) Cedric Brunner 68 (64) Jonathan Clauss 68 (64) Anderson Lucoqui 67 (59) Amos Pieper 65 (neu) Joakim Nilsson 64 (unverändert) Mittelfeld: Reinhold Yabo 73 (unverändert) Tom Schütz 72 (70) Manuel Prietl 70 (69) Nils Seufert 68 (65) Patrick Weihrauch 66 (68) Fabian Kunze 61 (neu) Jomaine Consbruch 58 (neu) Angriff: Fabian Klos 74 (71 im Vorjahr) Andreas Voglsammer 72 (unverändert) Marcel Hartel 69 (unverändert) Keanu Staude 68 (67) Cebio Soukou 68 (67) Joan Simun Edmundsson 68 (63) Sven Schipplock 67 (69) Nils Quaschner 64 (65) Prince Owusu 64 (unverändert)

realisiert durch evolver group