0
Erwartbare Niederlagen für Edmundsson: Der Arminia-Offensivmann musste sich mit den Färöer-Inseln gegen Schweden und Spanien jeweils mit 0:4 geschlagen geben. - © AFP
Erwartbare Niederlagen für Edmundsson: Der Arminia-Offensivmann musste sich mit den Färöer-Inseln gegen Schweden und Spanien jeweils mit 0:4 geschlagen geben. | © AFP

Arminia Länderspiele: Edmundsson verliert mit Färöer - Soukou legt Tor auf

Zwei Arminia-Profis kommen in diesen Tagen von ihrer Länderspielreise zurück. Cebio Soukou verbuchte bislang ein Erfolgserlebnis, Joan Simun Edmundsson hat zwei 0:4-Niederlagen einstecken müssen.

Jan Ahlers
09.09.2019 | Stand 09.09.2019, 17:49 Uhr

Bielefeld. Statt 52 hat Arminia-Stürmer Joan Simun Edmundsson jetzt 54 Länderspiele für seine Heimat Färöer in der Vita stehen – den Wert von bislang elf Torbeteiligungen für den Inselstaat im Nordatlantik konnte der 28-Jährige in den beiden EM-Qualifikationsspielen am Wochenende aber nicht erhöhen. Sowohl gegen Schweden als auch gegen Spanien hatte die nur 50.000 Menschen zählende Inselgruppe keine Chance. Zuerst ging es für Edmundsson, der in beiden Partien in der Startelf stand, am Donnerstagabend im heimischen Torshavn gegen die „Tre Kronor" – nach 23 Minuten war die Partie bereits entschieden, Schweden hatte unter anderem durch einen Doppelpack des ehemaligen BVB-Talents Alexander Isak einen 3:0-Vorsprung herausgeschossen. Noch vor der Pause erhöhten die Skandinavier auf 4:0, was auch den späteren Endstand bedeutete. Färöer verkauft sich teuer gegen Spanien Während Edmundsson am Donnerstag über die komplette Distanz auf dem Platz stand, wurde der Flügelstürmer im spanischen Gijon am Sonntagabend nach 66 Minuten ausgewechselt. Gegen den früheren Welt- und Europameister gab es für den Fußball-Zwerg erwartbar ebenso nichts zu holen: Auch Spanien siegte mit 4:0, Dortmunds Paco Alcácer steuerte zwei späte Tore zum klaren, aber nicht überragenden Erfolg der Spanier bei - bis zur 89. Minute stand es "nur" 0:2 aus Sicht der Gäste. Deren Kapitän Sergio Ramos ist mit 167 Länderspielen nunmehr Rekordhalter seines Landes, gemeinsam mit Torhüter-Ikone Iker Casillas. Während Edmundsson am Dienstag wieder ins Training einsteigen sollte, ist Cebio Soukou noch einen Tag länger unterwegs: Er gewann mit dem Benin zunächst am Freitagabend in Caen ein Freundschaftsspiel gegen die Elfenbeinküste (2:1). Soukou wurde hierbei eingewechselt und steuerte in seinen 27 Minuten Spielzeit die Vorlage zu einem von zwei Toren des Benin bei. Das zweite Testspiel der Westafrikaner gegen Algerien wird um 22 Uhr am Montagabend angepfiffen.

realisiert durch evolver group