0
Erfolgreicher Test: Die Arminia, hier mit Nils Seufert am Ball, landete einen Achtungserfolg gegen PEC Zwolle aus Holland. - © Andreas Zobe
Erfolgreicher Test: Die Arminia, hier mit Nils Seufert am Ball, landete einen Achtungserfolg gegen PEC Zwolle aus Holland. | © Andreas Zobe

Arminia Test gegen PEC Zwolle: Arminia besiegt holländischen Erstligisten mit 2:0

Solides Testspiel mit achtbarem Ergebnis: Der DSC Arminia hat den holländischen Erstligisten PEC Zwolle am Donnerstagnachmittag mit 2:0 besiegt. Einige Spieler waren auf ungewohnten Positionen aktiv.

Jan Ahlers
05.09.2019 | Stand 05.09.2019, 19:03 Uhr

Bielefeld. In einem Testspiel unter Ausschluss der Öffentlichkeit hat Arminia Bielefeld am Donnerstagnachmittag einen kleinen Achtungserfolg erzielt und gegen den niederländischen Erstligisten PEC Zwolle einen 2:0 (2:0)-Sieg eingefahren. Bei der in der Schüco-Arena ausgetragenen Partie kam unter anderem Neuzugang Alex Perez zu seinem ersten DSC-Einsatz, Rechtsverteidiger Cedric Brunner feierte sein Comeback. Die Gäste, die derzeit mit vier Punkten aus fünf Spielen den 15. Platz in der Eredivisie belegen,  kamen dabei etwas besser in die Partie, jedoch ohne sich viele zwingende Chancen zu erarbeiten. Während Marcel Hartel die erste große Gelegenheit nicht nutzte (8.), musste sich auch Stefan Ortega im Tor beim Flachschuss von Landsmann Lennart Thy (13.) erstmals auszeichnen. Clauss und Klos machen es mit links Die Folgezeit prägte ein kräftiger Regenschauer, aber wenig Spielkultur. Erst ein wuchtiger Kopfball von Fabian Kunze, den Zwolle-Keeper Xavier Mous an den Innenpfosten lenkte (37.), weckte vor allem die Arminia. Eine Minute darauf zielte Jonathan Clauss - aushilfsweise auf die Rechtsaußenposition beordert - mit dem schwachen linken Fuß perfekt und traf aus 25 Metern zur DSC-Führung (38.). Kurz darauf legte Fabian Klos ebenfalls mit strammem Linksschuss nach (43.), plötzlich führte die Arminia mit 2:0. Mit dem Seitenwechsel tauschte Trainer Uwe Neuhaus auf einigen Positionen. So war das Perez-Debüt nach 45 soliden Minuten beendet und auch Brunner, Klos, Clauss, Hartel, Seufert sowie Ortega verließen das Feld. Neuhaus experimentierte weiter, beorderte Kunze nach rechts hinten und Florian Hartherz auf die Linksaußenposition. Consbruch und Yabo an die Latte Der DSC startete engagiert und hätte durch U-19-Stürmer Akbar Tchadjobo bereits erhöhen können (50.), 15 Minuten darauf köpfte Jomaine Consbruch eine Hereingabe an die Latte. Von Zwolle kam wenig bis gar nichts - aus Sicht der Niederländer dürfte es ein ziemlich ernüchternder Auftritt gewesen. Bielefeld hatte bis zum Schlusspfiff alles im Griff, Philipp Klewin blieb weitestgehend beschäftigungslos. Reinhold Yabo vergab zehn Minuten vor Abpfiff die letzte Chance, das Ergebnis zu erhöhen. Sein Distanzschuss sorgte für den dritten Bielefelder Aluminiumtreffer. Weiter geht es für die Arminia am spielfreien Wochenende mit einer Trainingseinheit am Freitagmorgen, danach gibt es vom Trainerteam zwei freie Tage für die Profis. DSC 1. Halbzeit: Ortega - Brunner, Perez, Salger, Lucoqui - Hartel, Kunze, Seufert - Clauss, Klos, Staude DSC 2. Halbzeit: Klewin - Kunze, Pieper, Salger, Lucoqui - Consbruch, Prietl, Yabo - Staude (81. Atmaca), Tchadjobo, Hartherz

realisiert durch evolver group