0
Jubel und Erleichterung: Beim 3:1 über Erzgebirge Aue bewahrte der DSC auch nach dem Anschlusstreffer die Ruhe. Der Lohn ist der erste Saisonsieg. - © Wolfgang Rudolf
Jubel und Erleichterung: Beim 3:1 über Erzgebirge Aue bewahrte der DSC auch nach dem Anschlusstreffer die Ruhe. Der Lohn ist der erste Saisonsieg. | © Wolfgang Rudolf

Arminia Bielefeld Neuhaus erklärt: Das war die wichtigste Weiterentwicklung zum Bochum-Spiel

„Das war ein Spiel, in dem es um mehr als drei Punkte ging", meinte Trainer Uwe Neuhaus über das Spiel gegen Aue.

Jan Ahlers Jan Ahlers
19.08.2019 | Stand 19.08.2019, 18:07 Uhr |

Bielefeld. Zwischen vorsichtigem Optimismus und Sorgenfalten aufgrund eines Fehlstarts war vor dem Heimspiel des DSC Arminia gegen Erzgebirge Aue vieles denkbar. Die Leistung am Samstagnachmittag aber wusste wohl fast alle der knapp 15.000 heimischen Fans zu überzeugen: Mit einem völlig verdienten 3:1(1:0)-Erfolg, der selbst nach Einschätzung der sächsischen Gäste zu niedrig ausgefallen war, kletterte Bielefeld in der Tabelle nach oben und untermauerte seine neuen Ansprüche.

realisiert durch evolver group