0
Schwarz-weiß-blaue Leidenschaft: Für Arminias Fans geht es am Montag mit dem Heimspiel gegen St. Pauli wieder los. - © Dennis Angenendt
Schwarz-weiß-blaue Leidenschaft: Für Arminias Fans geht es am Montag mit dem Heimspiel gegen St. Pauli wieder los. | © Dennis Angenendt

Arminia Arminia will gegen St. Pauli die 20.000-Zuschauer-Grenze knacken

Gut 18.000 Karten am Dienstag verkauft

Philipp Kreutzer
24.07.2019 | Stand 24.07.2019, 06:06 Uhr

Bielefeld. Für den Zweitliga-Auftakt am nächsten Montag gegen den FC St. Pauli (Anstoß: 20.30 Uhr) hatte Arminia Bielefeld am Dienstagnachmittag nach eigenen Angaben 18.100 Karten verkauft. Beim DSC ist man optimistisch, trotz der ungünstigen Anstoßzeit und der Sommerschulferien die 20.000er-Grenze zu knacken. Ausverkauft wird die Schüco-Arena (Fassungsvermögen: 26.515 Zuschauer) aber nicht sein. Schon jetzt ist nämlich klar, dass St. Pauli nicht sämtliche Tickets für den Gästebereich abnehmen wird. Bis Dienstag waren 1.600 Karten an Gästefans verkauft. Unter den 18.100 verkauften Tickets sind 8.600 Dauerkarten. Damit hat der DSC 100 Saisontickets mehr verkauft als zum gleichen Zeitpunkt 2018.

realisiert durch evolver group