0
Mannschaftsfoto: Das Team von Arminia Bielefeld für die Saison 2019/20 - © Wolfgang Rudolf
Mannschaftsfoto: Das Team von Arminia Bielefeld für die Saison 2019/20 | © Wolfgang Rudolf

Arminia Bielefeld Bitte lächeln: Das ist das Arminia-Mannschaftsfoto 2019/20

Der DSC hat das neue Mannschaftsfoto für die Bundesliga-Saison 2019/20 präsentiert. So sieht das Team aus.

Fabian Herbst
12.07.2019 | Stand 13.07.2019, 21:55 Uhr

Bielefeld. Klick, Klick - im Kasten ist das neue Mannschaftsfoto von Arminia Bielefeld für die Saison 2019/20. Die finale Mannschaft für die kommende Spielzeit dürfte es aber noch nicht sein, schließlich ist das Transferfenster der 2. Bundesliga noch knapp sechs Wochen lang geöffnet. Bedeutet: Bis zum 2. September kann der DSC noch neue Spieler verpflichten oder abgeben. Immerhin konnte die Mannschaft zum Fototermin, trotz Lieferschwierigkeiten, das neue DSC-Trikot tragen. Das ist das vorläufige Team (4. Reihe von vorne, von links nach rechts) Dirk Westerhold (Betreuer), Sven Schipplock, Fabian Kunze, Amos Pieper, Fabian Klos, Prince Osei Owusu, Manuel Prietl, Brian Behrendt, Joan Simun Edmundsson und Rainer Schonz (Zeugwart) (3. Reihe von vorne, von links nach rechts) Andreas Elsner (Mannschaftsarzt), Tim Niedergassel (Mannschaftsarzt), Stefan Budde (Mannschaftsarzt), Stephan Salger, Nils Quaschner, Tom Schütz, Florian Hartherz, Marco Kostmann (Torwart-Trainer), Reinhard Schnittker (Athletik-Trainer) und Philipp Heithölter (Video-Analyst) (2. Reihe von vorne, von links nach rechts) Uwe Neuhaus (Trainer), Peter Nemeth (Co-Trainer), Sebastian Hille (Co-Trainer), Jonathan Clauss, Cedric Brunner, Andreas Voglsammer, Joakim Nilsson, Michael Schweika (Physiotherapeut), Mario Bertling (Physiotherapeut) und Samuel da Costa (Masseur) (1. Reihe von vorne, von links nach rechts) Keanu Staude, Jomaine Consbruch, Reinhold Yabo, Philipp Klewin, Stefan Ortega Moreno, Agoston Kiss, Anderson Lucoqui, Nils Seufert und Patrick Weihrauch Auf dem Mannschaftsfoto fehlt neben Cebio Soukou, vor  zwei Tagen mit Benin beim Afrika-Cup ausgeschieden, auch Max Christiansen, dem die Klubführung einen Vereinswechsel nahegelegt hat.

realisiert durch evolver group