Vergangenheit: Julian Börner (rechts, im Spiel gegen St. Pauli) wird man so bald nicht mehr im Arminia-Trikot sehen. Der Abwehrspieler gehört nicht mehr dem DSC-Kader an. - © Wolfgang Rudolf
Vergangenheit: Julian Börner (rechts, im Spiel gegen St. Pauli) wird man so bald nicht mehr im Arminia-Trikot sehen. Der Abwehrspieler gehört nicht mehr dem DSC-Kader an. | © Wolfgang Rudolf

Arminia Bielefeld Arminia auf der Suche nach einem Börner-Ersatz

Der DSC benötigt einen neuen Mann für die Innenverteidigung

Philipp Kreutzer
10.05.2019 | Stand 10.05.2019, 16:21 Uhr

Bielefeld. Nach der überraschenden Ankündigung von Julian Börner (28), Arminia Bielefeld nach Ende der laufenden Saison zu verlassen, stellt sich die Frage, wie sich der heimische Fußball-Zweitligist für die kommende Saison in der Innenverteidigung aufstellen wird. In Brian Behrendt (27) und dem in der Winterpause von Borussia Dortmund II verpflichteten Amos Pieper (21), der zuletzt beim 2:0-Sieg gegen den SC Paderborn eine starke Leistung zeigte, verfügt Arminia aktuell lediglich über zwei zentrale Abwehrspieler von Zweitliga-Format, deren Verträge über die aktuelle Spielzeit hinaus Gültigkeit besitzen. Um die entstandene Lücke zu füllen, liegt eine Verlängerung des im Sommer auslaufenden Kontraktes mit Stephan Salger (29) nahe. Eigentlich wollten die Bielefelder den seit 2012 für den Klub aktiven Defensiv-Allrounder am Ende dieser Spielzeit verabschieden. Durchaus möglich, dass Salger von Börners Wechsel zum englischen Zweitligisten Sheffield Wednesday profitiert und nun doch einen neuen Vertrag beim DSC erhält. Maurice Trapp soll ein Kandidat sein Salger - so die ursprüngliche Planung - hätte im Kader Platz machen sollen für einen weiteren, noch zu verpflichtenden Innenverteidiger. Denn die Stabilität in der Innenverteidigung war in dieser Saison nicht immer wie gewünscht gegeben. Nach Börners Abschied wird nun erst recht ein Neuer für die Abwehr benötigt. Die Aufgabe, einen vierten Mann für die Positionen in der Abwehrzentrale zu finden, dürfte beim DSC aktuell Priorität genießen. Wie berichtet, soll Maurice Trapp (27) von Zweitliga-Aufsteiger VfL Osnabrück ein Kandidat sein.

realisiert durch evolver group